Reisenews » 12 Länder, in denen Geimpfte frei einreisen können

COVID-19Belize News

12 Länder, in denen Geimpfte frei einreisen können

| von Michael Sprick

Obwohl Impfungen in den meisten Ländern noch kaum verbreitet und erhältlich sind, erlauben ein paar Nationen geimpften Reisenden, ihre Grenzen zu passieren.


9 Länder, in denen Geimpfte frei einreisen können

Die genauen Bedingungen, unter denen Geimpfte einreisen können, unterscheiden sich natürlich in jedem Land. Zum Beispiel darin, welche Impfmittel überhaupt akzeptiert und anerkannt werden. Hier müssen sich Reisende also über die genauen Einreisebestimmungen informieren. Generell ist es gut, wenn die Dokumente mindestens auf Englisch vorliegen. Optimal wäre natürlich die Landessprache der Länder.

Bei den Ländern handelt es sich in überwiegender Mehrheit um Länder, die wirtschaftlich stark vom Tourismus abhängig sind. Daher schaffen sie für Geimpfte die Maßnahmen ab, die Einreisenden den Urlaub vermiesen können. Das sind zum einen die Test-, aber vor allem auch die Quarantäne-Pflicht. 

Im Folgenden findet ihr alphabetisch geordnet die Länder, die geimpften Reisenden eine weitestgehend freie Einreise erlauben.

Belize

10 Länder, in denen Geimpfte frei einreisen können

Belize ist das jüngste Land, das Geimpften die freie Einreise ermöglicht. Hier müssen Leute mit Impfung oder Antikörpern lediglich einen Nachweis ihres Status erbringen. Eine Testpflicht gilt nur für Reisende ohne Impfung. Jedoch gibt es derzeit sowohl für Geimpfte als auch für Negativ-Getestete keine Impfpflicht.

(Stand 10.03.21)

Estland

Estland hebt Quarantäne Pflicht für geimpfte Reisende auf

Bei der Einreise nach Estland müssen die Dokumente auf Englisch, Russisch oder Estnisch vorliegen.  Die Aufhebung der Quarantäne-Pflicht gilt aber auch für Immune, die bereits an Covid erkrankt waren. Ansonsten muss bei der Einreise eine gültige Impfbescheinigung vorlegen, in der neben den üblichen Angaben auch die Chargennummer und der Hersteller des Impfstoffs stehen.

Georgien

Georgien

In Georgien sinken die Infektionszahlen schon länger. Deshalb ist das Land dabei, schrittweise Beschränkungen abzubauen. Ein früher Schritt ist die Aufhebung der Reisebeschränkungen – zumindest für Geimpfte. Seit dem 1. Februar dürfen alle Reisenden, die einen Impfstoff erhalten haben, nach Georgien einreisen. Das Land verwendet selbst vor allem den Pfizer/Biontech- und den AstraZeneca-Impfstoff. Zumindest diese dürften also erlaubt sein.

Indien

10 Länder, in denen Geimpfte frei einreisen können

In Indien gilt das quarantäne-freie Einreisen für geimpfte Personen in Mumbai. Hier müssen sich internationale Passagiere aus Europa nicht mehr in Quarantäne begeben, wenn sie vollständig geimpft sind.

Die Stadtverwaltung von Mumbai (BMC) hat in ihren neuen Maßnahmen auch Passagiere über 65 Jahre, Frauen im fortgeschrittenen Stadium der Schwangerschaft und beide Elternteile, die Kinder unter fünf Jahren begleiten, von der Quarantäne befreit. Des Weiteren gelten auch Ausnahmen für Schwerkranke und medizinische Fachkräfte. Natürlich müssen Einreisende alle Ausnahmegründe durch entsprechende Dokumente nachweisen können.

Island

Island

Island erlaubt die Einreise von Reisenden aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz. Geimpfte werden bei der Ankunft in Island von den Test- und Quarantäneanforderungen befreit. Die Impfunterlagen sollten auf Englisch, einer skandinavischen Sprache oder Französisch vorliegen.

Libanon

Lebanon

Ab dem 11. Januar sind geimpfte Reisende von der Quarantänepflicht befreit. Sie müssen sich jedoch weiterhin einem PCR-Test unterziehen. Diese Regelung hat der Libanon eingeführt, da es noch keine Sicherheit gibt, ob geimpfte Personen nicht dennoch das Virus verbreiten können.

Polen

Polen

Polen erlaubt seit Januar, dass gegen COVID-19 Geimpfte von der Quarantänepflicht befreit werden. Der Impfstoff muss von der EMA (European Medicines Agency) anerkannt und zugelassen werden.

Portugal

Portugal

In Portugal beschränkt sich die freie Einreise für Geimpfte erstmal nur auf Madeira. Geimpfte oder Immune können mit entsprechenden Nachweisen frei einreisen. Die Dokumente dürfen allerdings nicht älter als 3 Monate sein. Zudem müssen Geimpfte, die Aktivierungszeit hinter sich haben.

Rumänien

Rümanien

Seit Januar dürfen geimpfte Besucher ins Land einreisen. Wenn der Impfstoff zwei Dosen erfordert, müssen beide mindestens 10 Tage vor der Reise nach Rumänien verimpft worden sein.

Seychellen

Seychellen

Ein Impfnachweis und ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden vor der Reise sein darf, gehören derzeit zu den Einreiseanforderungen auf den Seychellen. Zudem braucht es eine Einreisegenehmigung, die rechtzeitig angefordert werden sollte.

Thailand

Thailand erwägt Öffnung ohne Quarantäne im Juli

Thailand plant, geimpften Ausländern den Besuch der südlichen Ferieninsel Phuket ohne Quarantäne bei der Ankunft zu erlauben – ein erster Schritt zur Wiederbelebung der wichtigen und angeschlagenen Tourismusindustrie des Landes.

Der Plan für Phuket soll am 1. Juli beginnen und könnte, wenn erfolgreich, auch andere beliebte Reiseziele wie die Insel Samui, Krabi, Pattaya und Chiang Mai im Oktober einschließen, sagte Yuthasak Supasor, Leiter der Tourism Authority of Thailand.

Ab April verkürzt das Land außerdem die Quarantänezeit für Einreisende aus dem Ausland von 14 auf 10 Tage.

Zypern

Zypern

Ab dem 1. März könne Geimpfte einreisen, ohne sich testen zu lassen oder in Quarantäne zu begeben. Allerdings sind nicht alle Reisenden willkommen, Zypern kategorisiert die Nationen in einem Drei-Stufen-Modell. Je nach Infektionsrisiko in einem Land wird die Einreise daher – auch trotz Impfung – nicht erlaubt.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: