Reisenews » Äthiopisches Flugzeug landet am falschen Flughafen

Airlines

Äthiopisches Flugzeug landet am falschen Flughafen

| von Michael Sprick

Ein Flugzeug der Ethiopian Airlines ist am Wochenende auf einem falschen Flughafen in Samibia gelandet.


Äthiopisches Flugzeug landet am falschen Flughafen

Ein Frachtflugzeug der Ethiopian Airlines, das von Addis Abeba nach Sambia flog, ist versehentlich auf einem falschen Flughafen gelandet. Der fälschlicherweise angesteuerte Flughafen befinde sich noch im Bau, sagten ein Regierungsvertreter und die Fluggesellschaft am Montag, wie aus einem Bericht von CNN hervorgeht.

Das Flugzeug schlug am Sonntag auf dem unfertigen Flughafen in Sambias nördlicher Copperbelt-Provinz auf. Er ist derzeit noch nicht eröffnet und befindet sich etwa 15 Kilometer entfernt vom Simon Mwansa Kapwepwe International Airport.

„Wir können Sie nicht sehen“

Der Staatssekretär des Verkehrsministeriums, Misheck Lungu, sagte, der Pilot sei „aus Versehen“ auf dem zukünftigen Copperbelt International Airport gelandet. Beim Anflug für die Landung, den der Pilot per Funk ankündigte, meldete das Bodenpersonal am richtigen Flughafen, dass sie das Flugzeug nicht sehen könnten.

Lungu fügte hinzu, dass kein Schaden entstanden sei und sagte, die Ermittler würden einen „umfassenden Bericht“ über den Vorfall herausgeben. Der Pilot flog das Flugzeug anschließend zu seinem ursprünglichen Ziel.

Piloten sollen nicht informiert gewesen sein

Ethiopian Airlines bestätigte den Vorfall und sagte, die Details würden in Zusammenarbeit mit den sambischen Behörden untersucht. Zu dem Versehen kam es wohl erstens durch die Nähe der beiden Flughäfen, die nur 15 km zueinander entfernt sind. Zudem haben beide Flughäfen die gleiche Ausrichtung. Die Fluggesellschaft sowie die Piloten sollen nach eigenen Angaben keine Informationen über den neuen Flughafen erhalten haben.

Die Eröffnung des neuen Flughafens der Provinz war ursprünglich für Mitte 2020 geplant, wurde aber durch die Coronavirus-Pandemie verzögert. Nach der Fertigstellung wird die 397 Millionen Dollar teure Anlage eine größere Kapazität als ihr Vorgänger haben, mit verbesserter Ausstattung und einer 3.500 Meter langen Startbahn.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: