Reisenews » Amsterdam: Coffeeshop-Verbot für ausländische Touristen könnte bald kommen

Amsterdam News

Amsterdam: Coffeeshop-Verbot für ausländische Touristen könnte bald kommen

| von Michael Sprick

Amsterdam könnte bald ein Coffeeshop-Verbot für Touristen umsetzen. In der Stadt wird das Verbot aber kontrovers diskutiert.


Amsterdam: Coffeeshop Verbot für ausländische Touristen könnte bald kommen

Amsterdam könnte zukünftig ausländischen Touristen den Zugang zu Coffeeshops verbieten. Bereits am Freitag teilte die Stadtverwaltung dieses Vorhaben mit. Ziel ist es unter anderem, den Drogentourismus während der Pandemie zu stoppen.

Coffeeshop-Verbot sorgt für Kontroverse in Amsterdam

Allerdings steht die Umsetzung dieses Verbotes noch nicht fest. In den Medien und im Stadtparlament wird ein solches Verbot schon lange kontrovers diskutiert. Dieses Mal tragen unter anderem auch viele Barbesitzer das Verbot mit. Dabei ist Lärmbelästigung ein oft genanntes Argument.

Doch vielen ist auch die Konsequenz bewusst, dass ein solches Verbot den Schwarzmarkt auf den Straßen und damit auch die Drogenkriminalität verstärken könnte.

Momentum liegt bei Befürwortern des Coffeeshop-Verbots für Touristen

Dennoch könnte die Corona-Krise Befürwortern eines solchen Verbots derzeit das entscheidende Momentum verleihen. Medienberichten zufolge ist der Drogentourismus nach Amsterdam derzeit auffällig hoch – insbesondere aus Großbritannien.

Auch während des Lockdowns, der derzeit mindestens noch bis zum 9. Februar andauert, durften Coffeeshops genau wie Restaurants und Cafés geöffnet haben. Genau wie bei diesen müssen die Kunden eines Shops ihre Waren jedoch mit nach Hause nehmen oder unterwegs konsumieren. Inzwischen gilt jedoch ein strikterer Lockdown, der es auch solchen Lokalen verbietet, ihr Geschäft zu betreiben.

___

Dass der Drogenverkauf nur an Einwohner des Landes gestattet ist, ist fast überall in den Niederlanden Standard. Lediglich für Amsterdam gilt die Ausnahmeregelung. In Amsterdam liegt die 7-Tage-Inzidenz für 100.000 Einwohner schon seit Dezember über 200.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: