Reisenews » Australien auf dem Weg zur Wiedereröffnung im Dezember

Australien News

Australien auf dem Weg zur Wiedereröffnung im Dezember

| von Michael Sprick

Australien plant eine Öffnung für den internationalen Reiseverkehr, wenn die Impfquote den Wert von 80% überschreitet. Zuvor war eine Öffnung erst für das kommende Jahr angekündigt.


Australien auf dem Weg zur Wiedereröffnung im Dezember
Blick auf den Ayers Rock. Bildnachweis: Unsplash / Photoholgic

Trotz der jüngsten Ausbrüche der hochansteckenden COVID-19-Delta-Variante ist Australien weiterhin auf dem besten Weg, seine Grenzen für ausländische Touristen wieder zu öffnen.

Das kündigte der australische Finanzminister, Simon Birmingham, an. Der Meldung nach soll die Öffnung erfolgen, sobald das Land eine Durchimpfungsrate von 70-80 Prozent erreicht hat.

Qantas stellt sich auf Öffnung von Australien im Dezember ein

In dieser Woche prognostizierte die australische Fluggesellschaft Qantas, dass das Land diesen Meilenstein erreichen wird. Sie rechnet damit, die Flüge in Länder mit hohen Impfquoten Mitte Dezember wieder aufzunehmen.

Daher stellt sie ihre Flugpläne darauf ein, gegen Ende des Jahres wieder internationale Flüge anbieten zu können. Diese sollen vorrangig zunächst einmal in andere angelsächsische Länder stattfinden, vor allem ins Vereinigte Königreich und die USA. Aber auch Teile von Asien gehören zu den Schlüsselmärkten für die australische Fuggesellschaft.

„Wir erwarten, dass die Impfrate im Laufe des Novembers 70 Prozent der berechtigten Bevölkerung erreicht, so dass die Abriegelungen im Inland und die Grenzbeschränkungen allmählich gelockert werden können“, so das Unternehmen in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Regierung macht Impfquote von 80% zur Bedingung

Premierminister Scott Morrison bestätigte kürzlich, dass die Beschränkungen gelockert werden. Es muss zuvor allerdings die Bedingung eintreffen, dass 70 Prozent der Einwohner ab 16 Jahren geimpft sind. Die Grenzen für internationale Reisende sollen dagegen offen stehen, wenn mindestens 80 Prozent vollständig gegen COVID-19 geimpft sind. Nach Angaben von Corona-in-Zahlen ist etwa ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung Australiens vollständig geimpft. Etwas weniger als die Hälfte (45%) hat bereits eine Dosis erhalten.

„Wenn Australien im Laufe des Jahres die kritischen Impfquoten erreicht und die Wahrscheinlichkeit künftiger Abriegelungen und Grenzschließungen abnimmt, erwarten wir einen Anstieg der Nachfrage nach Inlandsreisen und eine allmähliche Rückkehr des internationalen Reiseverkehrs“, sagte Alan Joyce, CEO der Qantas Group, in der Erklärung.

Derzeitige Infektionswelle ist die bisher stärkste in Australien

Trotz der relativ niedrigen Zahl von 49.935COVID-19-Fällen und 993 Todesfällen zu diesem Zeitpunkt hat Australien in den letzten Wochen einen dramatischen Anstieg der Fälle erlebt. Wobei die Zahl der täglich neu auftretenden Fälle am Donnerstag zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie die Zahl von 1.000 überstieg. Damit dürfte die No-Covid-Strategie, die Australien schon seit Beginn der Pandemie streng verfolgt, als gescheitert gelten.

Reisende, die bis Ende 2021 nach Australien reisen möchten, sollten vor allem den Impfstatus des Landes im Auge behalten. „Die Impfung wird es leichter machen, mit dem Virus zu leben, wie wir es auch mit anderen Viren wie der Grippe tun“, erklärte das in Melbourne ansässige Doherty Institute Anfang der Woche in einer Erklärung. „Sobald wir eine Durchimpfungsrate von 70 Prozent erreicht haben, sind landesweite Hunderte von Fällen pro Tag möglich.“

___

Australien hat seine Grenzen im März des vergangenen Jahres geschlossen. Laut einem früheren Plan war die Schließung bisher bis in das Jahr 2022 vorgesehen. Jetzt sieht es so aus als könnte das Land etwas früher als zuvor erwartet öffnen.

Reisende, die die Insel betreten dürfen, müssen 14 Tage in einem Hotel in Quarantäne verbringen. Hierfür werden Ausnahmegenehmigungen durch die australischen Behörden genehmigt. Touristische Reisen gehören jedoch nicht zu den Ausnahmegründen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: