Reisenews » Australien: Pilotin verklagt Airline nach Triebwerksausfall

QantasAustralien News

Australien: Pilotin verklagt Airline nach Triebwerksausfall

| von Michael Sprick

Eine ehemalige erste Offizierin verklagt die Airline Qantas, nachdem 2018 auf einem Flug ein Triebwerk ausgefallen war. Sie leidet seither an einer post-traumatischen Belastungsstörung.


Australien: Pilotin verklagt Airline nach Triebwerksausfall

Eine ehemalige erste Offizierin der Cobham Aviation verklagt Qantas, nachdem ein Triebwerk einer Boeing 717 ausgefallen war. Das meldet die Australian Aviation. Sie leidet seither offenbar an einer post-traumatischen Belastungsstörung und beschuldigt die Fluggesellschaft, das Flugzeug nicht ordentlich instand gehalten zu haben.Sie fordert 700.000 Australische Dollar (rund 450.000 Euro) Schadenersatz.

Qantas seinerseits verweist bei dem Ausfall des Triebwerks auf den Hersteller. Zudem beschwichtigte die Fluggesellschaft den Vorfall mit dem Hinweis, dass der Umgang mit solchen Vorfällen zum Berufsbild des Piloten gehöre.

Der Vorfall spielte sich vor etwa drei Jahren ab. Der australische-inländische Flug QF1799 war von Alice Springs in das rund 2000 km entfernte Brisbane unterwegs. Etwa 550 Kilometer vor dem Ziel fiel das Triebwerk des Flugszeugs aus. Für die Insassen des Flugzeugs war ein lauter Knall zu hören und das Flugzeug begann zu wackeln.

Cottee war am 10. März 2018 auf dem QantasLink-Flug QF1799 von Alice Springs nach Brisbane unterwegs, als das Rolls-Royce-Triebwerk etwa 550 Kilometer vor dem Ziel ausfiel… Zeugen hörten einen „lauten Knall“ und das Flugzeug begann zu wackeln. Aus einem Bericht über den Vorfall, den Australian Avaiation zitiert, geht die Stimmung an Bord hervor:

„Ein Passagier behauptete, man habe ihm gesagt, er solle sich festhalten, und er habe Abschiedsnachrichten an seine Lieben geschickt, während die Crew einen Mann in die Bedienung der Nottür des Flugzeugs einwies.“

Bei der Landung des Flugzeuges war jedoch keine Notlandung oder Umleitung nötig. Der Flug QF1799 landete sogar planmäßig.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: