Reisenews » Bahn: Fahrplanwechsel bringt Sofort-Stornierung, Preiserhöhungen sowie Lockerung der Kindermitnahme

Deutsche Bahn

Bahn: Fahrplanwechsel bringt Sofort-Stornierung, Preiserhöhungen sowie Lockerung der Kindermitnahme

| von Michael Sprick

Mit dem neuen Fahrplanwechsel lockert die Bahn die Kindermitnahme, ermöglicht eine Sofort-Stornierung für Online-Tickets und erhöht die Preise.


Deutsche Bahn führt Online Beantragung von Entschädigungen ein
ICE am Stuttgarter Bahnhof. Bildnachweis: Unsplash / Markus Winkler

Der neue Fahrplan der Deutschen Bahn ist am 12. Dezember in Kraft getreten. Damit einher gehen einige Änderungen bei Preisen, Nutzungsbedingungen und Kulanzregelungen. Eine gravierende Änderung ist nun, dass es nun eine geregelte Sofort-Stornierung bei der Deutschen Bahn gibt.

Bahn ermöglicht standardmäßige Sofort-Stornierung für online gebuchte Tickets

Binnen 12 Stunden können Kunden der Deutschen Bahn zumindest ihre Online-Tickets zurückerstatten. Dies gilt ebenfalls für Super-Sparpreis-Tickets, die bisher ansonsten keine Änderungen erlaubt haben. Bei nicht Online gebuchten Tickets gelten die bisherigen Kulanz-Bedingungen der Deutschen Bahn, wobei der Kundenservice der Deutschen Bahn hierfür Ansprechpartner ist. Zudem gilt die Sofort-Stornierung auch nicht für Tickets, die per Post zugestellt werden.

Die Deutsche Bahn informiert dazu im Service-Bereich der eigenen Website. Dort ist aufgelistet, für welche Ticketklassen, die Sofortstornierung zur Verfügung steht:

  • Super Sparpreis, Super Sparpreis Young, Super Sparpreis Europa
  • Sparpreis, Sparpreis Young, Sparpreis Europa
  • Flexpreis, Flexpreis Plus, Flexpreis Business, Flexpreis Europa
  • Super Sparpreis Gruppe, Super Sparpreis Gruppe Europa
  • Sparpreis Gruppe, Sparpreis Gruppe Europa

Die Sofortstornierung greift immer für den gesamten Auftrag und umfasst auch die zusätzlich gebuchten Leistungen eines Auftrages (Sitzplatzreservierung, Fahrradkarte, City mobil, Fahrkarten-Schutz). Einzeln lassen sich die gebuchten Leistungen jedoch nicht stornieren.

So funktioniert die Sofort-Stornierung

Die Buchung kann bei Bahn.de oder in der DB Navigator App unter → Meine Buchungen bzw. unter → Meine Tickets bearbeitet werden. Die Stornierungsoption befindet sich hinter dem Befehl → Buchung bearbeiten.

Darüber hinaus ist es über die Auftragssuche aber auch möglich, ohne Kundenkonto bei der Deutschen Bahn die Sofort-Stornierung zu nutzen. In der Suchmaske der Auftragssuche muss dazu die Auftragsnummer sowie der Nachname des Reisenden eingeben werden.

Kindermitnahme ab 14 Jahren

Mit dem Fahrplanwechsel führt die Deutsche Bahn auch neue Regeln zur Kindermitnahme im Fernverkehr ein. Künftig können bis zu vier Kinder bis einschließlich 14 Jahren kostenlos mit Begleitpersonen ab 15 Jahren reisen, wenn sie auf der Fahrkarte eingetragen sind.

Fahrplanwechsel bringt Preiserhöhungen

Mit dem neuen Fahrplan steigen die Preise bei der Deutschen Bahn wieder an. Generell steigen die Fahrpreise um 1,9 Prozent, die Preise für die Bahncard dagegen um 2,9 Prozent. Der Fahrgastverband Pro Bahn kritisiert diese „Preisspirale“ bei der Deutschen Bahn.

Durch die Preiserhöhung sowohl für Tickets als auch für die Bahncard sieht Pro Bahn Stammkunden mit Bahncard doppelt von der Preiserhöhung betroffen. Der Verband fordert die neue Bundesriegerung daher zum Handeln auf:

„Gerade diese Kundengruppe sollte für Ihre klimafreundliche Verkehrsmittelwahl aber nicht immer wieder mit regelmäßigen Preisrunden bestraft werden. Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert ein Ende der Preisspirale und Transparenz bei den sogenannten Flexpreisen. Von der neuen Bundesregierung erwartet PRO BAHN, dass sie entsprechend Einfluss auf den Bundeskonzern nimmt, und damit die Signale auf für eine Verkehrswende auf Grün stellt.“

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: