Reisenews » Barbados verschärft Ausgangssperre angesichts steigender Covid-19-Fälle

Barbados News

Barbados verschärft Ausgangssperre angesichts steigender Covid-19-Fälle

| von Michael Sprick

Barbados hat heute seine Ausgangssperre wieder verschärft, nachdem die Infektionszahlen weiter gestiegen sind.


Barbados verschärft Ausgangssperre angesichts steigender Covid 19 Fälle
Strand auf Barbados. Bildnachweis: Unsplash / Anthony Ingham

Barbados hat seine Sperrstunde mit Wirkung zum heutigen 11. September verlängert, wie Travel Gossip berichtet. Die Sperrstunde wurde im Juli wieder eingeführt, nachdem die Infektionszahlen wieder gestiegen waren.

Sperrstunde von 18 und 21 Uhr bis 5 Uhr

Die Sperrstunde gilt ab jetzt von Montag bis Samstag von 21.00 bis 5.00 Uhr und am Sonntag von 18.00 bis 5.00 Uhr. Zuvor galt die Sperrstunde von 23 Uhr bis 5 Uhr morgens.

„Diese Zeiten gelten für zwei Wochen, können aber auf vier Wochen verlängert werden, wenn die Zahl der Covid-Fälle nicht zurückgeht“, sagte die Premierministerin von Barbados, Mia Mottley, in einer Fernsehansprache am 9. September.

Der Verzehr von Speisen in Innenräumen ist in Schnellrestaurants verboten. Mottley forderte Einwohner und Besucher auf, in allen Restaurants „früh zu Abend zu essen“, um die Ausgangssperre einzuhalten.

Impfkampagne soll weiter laufen

Barbados hat auf der ganzen Insel eine Reihe von kommunalen Impfstellen eingerichtet. Diese sollen denjenigen, die die Hauptimpfstellen in Bridgetown und anderswo nicht erreichen können, den Zugang zu Impfungen zu erleichtern.

„Wir brauchen keinen Lockdown, wenn wir es langsam angehen lassen und impfen können, und das ist absolut, absolut entscheidend“, sagte die Premierministerin. „Alle Personen müssen eine Maske oberhalb der Nase und unterhalb des Kinns tragen. Dies ist nicht mit einer Strafe verbunden, sondern soll die Menschen daran erinnern, dass mit Covid und der Delta-Variante nicht zu spaßen ist.“

Einreisebedingungen von Barbados

Alle Reisenden, ob geimpft oder ungeimpft, müssen bei der Einreise ein Online-Zollformular ausfüllen und einen Nachweis über einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden nach der Ankunft durchgeführt wurde.

Vollständig geimpfte Reisende müssen sich bei ihrer Ankunft einem kostenlosen Antigen-Schnelltest unterziehen und die Ergebnisse in ihrer zugelassenen Unterkunft abwarten. Die Ergebnisse liegen in der Regel zwischen 8 und 12 Stunden vor. Für ungeimpfte Kinder unter 18 Jahren, die mit geimpften Familienmitgliedern reisen, gelten die gleichen Regeln.

Ungeimpfte Besucher müssen bei ihrer Ankunft einen PCR-Test machen, fünf Tage in ihrem Zimmer unter Quarantäne stehen und in dieser Zeit einen zweiten Test machen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: