Reisenews » Barbados verschärft Corona-Maßnahmen nachdem Virus-Variante nachgewiesen wurde

Barbados News

Barbados verschärft Corona-Maßnahmen nachdem Virus-Variante nachgewiesen wurde

| von Michael Sprick

Barbados verschärft seine Regeln für Einwohner und Touristen, nachdem Covid-19-Fälle zugenommen haben.


Barbados verschärft Corona Maßnahmen nachdem Virus Variante nachgewiesen wurde

Coronavirus-Variante auf Barbados nachgewiesen

Barbados wird neue Corona-Maßnahmen ergreifen, um einen Anstieg der Coronavirus-Infektionen zu bekämpfen. Der Inselstaat hat diesen Schritt eingeleitet, da Fälle einer ansteckenderen neuen Variante des Coronavirus auf der Insel entdeckt wurden. Es soll sich dabei um die Mutation aus Großbritannien handeln.

Die karibische Gesundheitsbehörde hat bestätigt, dass von 10 Proben drei positiv auf die britische Variante waren. Diese Fälle und eine verstärkte Welle führten zu der Ansicht der Premierministerin, dass das Land „entschlossen handeln“ müsse.

Barbados: Strengere Corona-Maßnahmen – Ausgangssperre und Testpflicht für Einreisen

Wie die Premierministerin von Barbados Mia Mottley in einer Fernsehansprache an die Nation in dieser Woche mitteilte, werden die Grenzen des Landes offen bleiben. Jedoch wird vom 3. bis 17. Februar eine Ausgangsperre verhängt, die von 19 Uhr bis 6 Uhr morgens reicht.

Besucher müssen bei ihrer Ankunft einen Antigen-Schnelltest machen, fünf Nächte in einem zugelassenen Hotel, einer Villa oder Pension unter Quarantäne stehen und nach Ablauf dieser Zeit einen zweiten PCR-Test machen.

Fällt der Test negativ aus, können sie sich frei bewegen. Dabei sind Attraktionen und Lokale jedoch geschlossen oder nur beschränkt geöffnet. Ausschließlich Supermärkte, Tankstellen und Apotheken haben zu eingeschränkten Öffnungszeiten offen. Dagegen bleiben der Einzelhandel, Bars, Restaurants und Fitnessstudios geschlossen. Die Strände bleiben zugänglich, aber nur zum Trainieren oder Schwimmen.

Die aktuellen Einreisebestimmungen verlangen von Besuchern, sich über ein Online-Portal der Regierung unter travelform.gov.bb anzumelden. Zudem müssen Einreisende einen Nachweis über einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. 

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: