Reisenews » Berlin unterstützt Tagungsbranche mit zehn Millionen Euro

Berlin News

Berlin unterstützt Tagungsbranche mit zehn Millionen Euro

| von Michael Sprick

Die Senatsverwaltung von Berlin unterstützt die Tagungsbranche mit zehn Millionen Euro durch den neu gegründeten Kongressfond.


Berlin unterstützt Tagungsbranche mit zehn Millionen Euro

Berlin unterstützt seine Tagungsbranche mit zehn Millionen Euro. Wie Berlins Tourismus-Portal Visit Berlin meldet, soll ein gemeinsames Projekt des Senats und des neu gegründeten Kongressfonds Berlin eine Pro-Teilnehmer-Unterstützung beten.

Unterstützung pro Präsenz-Teilnehmer

Die Hilfe steht Unterstützern ab 50 Teilnehmern zur Verfügung. Pro anwesendem Teilnehmer erhalten Veranstalter 25 Euro Unterstützung für ihre Events. Findet eine Veranstaltung „analog und hybrid“ statt, können die Veranstalter sogar 35 Euro pro Person erhalten.

Zudem stehen zusätzliche 25 Euro pro Kopf zur Verfügung, wenn die Veranstaltung bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllt.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin kommentierte das Programm:

„Der Kongressmarkt ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen. Die Umsetzung sicherer Veranstaltungen wird auch in absehbarer Zukunft geboten sein und einen höheren Ressourceneinsatz der Veranstalterinnen und Veranstalter erfordern. Genau hier setzt unser Kongressfonds Berlin an. Das Förderprogramm bietet den Unternehmerinnen und Unternehmern eine Perspektive für die Planung von Veranstaltungen, wenn die Bekämpfung der Pandemie diese wieder ermöglicht.“

___

Der Kongressfond Berlin ist im Juni 2020 gegründet worden. Schon im Sommer starteten erste Unterstützungsprojekte für die stark angeschlagene Kongress- und Veranstaltungsbranche.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: