Reisenews » Bulgarien verschärft Einreisebedingungen – 2G plus PCR-Test für Einreise

Bulgarien News

Bulgarien verschärft Einreisebedingungen – 2G plus PCR-Test für Einreise

| von Michael Sprick

Bulgarien verschärft seine Einreisebedingungen. Nur geimpfte und genesene Personen, die zusätzlich einen negativen PCR-Test nachweisen, dürfen einreisen.


Bulgarien verschärft Einreisebedingungen 2G plus PCR Test für Einreise
Alexander Newski-Kathedrale, Sofia. Bildnachweis: Unsplash / Ivan Nedelchev

Bulgarien wird ab Freitag von fast allen Reisenden aus der Europäischen Union verlangen, dass sie vor der Einreise einen negativen PCR-Coronavirus-Test vorweisen können. Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch Abend mit, wie Sofia Globe schreibt.

Infektionszahlen zuletzt rasant gestiegen

Die Maßnahme zielt darauf ab, die Verbreitung des Omikron-Coronavirus einzudämmen, so das Ministerium. In dem Land wurden die ersten 12 Omikron-Fälle seit Neujahr registriert. Am Mittwoch meldete das Land einen drastischen Anstieg der Neuinfektionen auf über 6.200 gegenüber etwa 1.900 am Vortag.

Nach den aktualisierten Vorschriften müssen Reisende aus den EU-Ländern, die auf der bulgarischen Liste der roten Zone stehen, einen Impf- oder Genesungsnachweis sowie einen negativen PCR-Test vorweisen, der 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Die Regelung gilt auch für Reisende aus dem Vereinigten Königreich.

Deutschland und Schweiz „rot“ – Österreich „orange“ eingestuft

Auf der bulgarischen Rote-Zone-Liste stehen Länder, die in den letzten 14 Tagen mehr als 500 Coronavirus-Infektionen pro 100 000 Einwohner gemeldet haben oder eine besorgniserregende Ausbreitung der Coronavirus-Variante gemeldet haben. Dazu zählen nach derzeitigem Stand auch Deutschland und die Schweiz. Nicht jedoch Österreich, das weiterhin als „orange“ eingestuftes Land gilt, wie das Außenministerium angibt.

Österreicher können demnach weiterhin mit der 3G-Regelung einreisen. Wobei der Covid-Test ein PCR-Test sein muss. Geimpfte oder Genesene brauchen keinen zusätzlichen Test.

Interkontinentale Reisen verboten

Ab Freitag wird Bulgarien die Vereinigten Staaten, Kanada und Australien auf seine Rote-Zone-Liste setzen und damit die Einreise von Ausländern aus diesen Ländern verbieten.

Österreich, Ungarn, Luxemburg und Rumänien sind die einzigen EU-Mitgliedstaaten, die derzeit nicht auf der bulgarischen Liste der roten Zonen stehen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: