Reisenews » Bundesregierung streicht Kanaren von der Liste der Risikogebiete

Kanaren News

Bundesregierung streicht Kanaren von der Liste der Risikogebiete

| von Michael Sprick

Seit der Weihnachtszeit befinden sich die Kanaren auf der Liste der Risikogebiete. Die Streichung ist ein wichtiges Signal, dass Urlaub auf den Inseln wieder sicher möglich ist.


Bundesregierungen streicht Kanaren von der Liste der Risikogebiete

Die Bundesregierung hat die Kanaren heute (17.05) von der Liste der Risikogebiete gestrichen, wie die Südwest Presse meldet. Seit dem 20. Dezember 2020 befand sich die Inselgruppe auf dieser Liste.

Die Streichung hat keine direkten Konsequenzen für Urlauber, denn die Quarantänepflicht für Risikogebiete hatte die Bundesregierung schon vergangene Woche beseitigt. Dennoch ist die Aufhebung ein positives Signal für Urlauber und dürfte die Buchungszahlen für Flüge und Hotels auf den Kanaren erhöhen.

Inzwischen liegt die 7-Tage-Inzidenz für die Inseln bei 38,37 (16.05). Ein Wert, bei dem viele deutsche Bundesländer wieder die Öffnung von Innenbereichen in der Gastronomie und größeren Veranstaltungen geplant haben.

Dabei haben die Inseln untereinander noch unterschiedlich Inzidenzen. So liegt die Inzidenz von Lanzarote noch sehr hoch bei 106. Auf Teneriffa und El Hierro liegt sie bei 52,55 und 62,8. Auf den übrigen Inseln liegt sie dagegen viel niedriger. Daher gelten auch unterschiedliche Bestimmungen auf den Inseln.

Auf La Palma La Gomera und Fuerteventura dürfen sich bis zu 10 Personen treffen. In Innenräumen der Gastronomie dürfen sich 6 Personen und in Außenbereichen sogar 10 Personen zusammensetzen. Auf den übrigen Inseln dürfen 6 Personen zusammen kommen. Dieselbe Zahl ist auch das Maximum für einen Tisch in der Außengastronomie, im Innenbereich dürfen dagegen nur 4 Personen zusammensitzen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: