Reisenews » China bringt digitales Impfzertifikat heraus

China News

China bringt digitales Impfzertifikat heraus

| von Michael Sprick

China hat ein digitales Impfzertifikat herausgebracht. Neben dem Impfstatus enthält es auch aktuelle Testergebnisse.


China bringt digitales Impfzertifikat heraus

China bringt ein digitales Impfzertifikat heraus. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Das Zertifikat ist als Impfnachweis für internationale Reisen gedacht.

China – digitales Impfzertifikat enthält auch Testergebnisse

Das chinesische Impfzertifikat enthält laut Chinas Außenministerium Informationen über die Impfung des Inhabers sowie über Testergebnisse. Am Sonntag äußerte sich Außenminister Wang Yi über das Zertifikat. Ziel sei es laut ihm gegenseitig Informationen über zum Beispiel PCR-Tests und Impfungen zu verifizieren und zu der sicheren und geordneten Interaktion von Menschen beizutragen.

Laut Reuters ist es derzeit noch unklar, mit welchen Ländern sich China derzeit in Gesprächen befindet, um das Impfzertifikat international anzuerkennen.

Auch in China befreit das Impfzertifikat nicht von der Quarantänepflicht. Bestehende Quarantänebestimmungen sollten für Menschen, die in China ankommen, bestehen bleiben, da es möglich ist, dass geimpfte Menschen immer noch mit dem Virus infiziert werden können, sagte ein Sprecher der nationalen Gesundheitskommission Chinas im Februar.

Europäisches Impfzertikat kommt erst im Sommer

Es gibt bereits einige Lösungen von internationalen Organisationen. In Deutschland war der Kreis Altötting einer der ersten, die auf Eigeninitiative ein Impfzertifikat erstellt haben. Solche Lösungen waren allerdings nur provisorisch gedacht. Es geht jetzt darum, international anerkannte und standardisierte Impfzertifikate herauszubringen.

Die EU kündigte ihr Impfzertifikat für den Sommer an. Vor allem vom Tourismus stark abhängige Länder wie Griechenland haben sich für die Einführung eines solchen Impfpasses stark gemacht.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: