Reisenews » Dänemark, Schweden und Niederlande sind keine Risikogebiete mehr

COVID-19

Dänemark, Schweden und Niederlande sind keine Risikogebiete mehr

| von Michael Sprick

Das neueste Update des RKIs hat wieder einige Länder von der Liste der Risikogebiete entfernt. Darunter befinden sich Schweden, Dänemark und die Niederlande.


Dänemark, Schweden und Niederlande sind keine Risikogebiete mehr

Das wöchentliche Update der Risikogebiete des Robert-Koch-Institutes (RKI) hat diese Woche zu der Einstufung von zwei neuen Virusvariantengebieten in Europa geführt.

Daneben hält der Trend des Abflauens der Pandemie in vielen Ländern Europas aber weiterhin an. So hat das RKI diese Woche wieder sieben Länder zumindest teilweise von der Liste der Risikogebiete genommen.

Darunter fallen Dänemark, Lettland, Luxemburg, die Niederlande, Schweden (mit Ausnahme der Provinzen Kronenberg, Norrbotten und Värmland) und Slowenien. In Kroatien zählt zudem die Gespanschaft Varazdin nicht mehr zu den Risikogebieten.

Effektiv hat die Aufhebung des Warnstatus für Urlauber jedoch keine direkten Konsequenzen. Die pauschale Quarantänepflicht fiel schon im Mai für Rückkehrer aus europäischen Ländern weg. Als Nächstes will die Bundesregierung die Testpflicht für Geimpfte bei Einreise aus Nicht-EU-Staaten abschaffen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: