Reisenews » Das sind die Freizeitparks mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in Europa

Dänemark News

Das sind die Freizeitparks mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in Europa

| von Michael Sprick

Ein internationales Ranking stellt die preiswertesten Freizeitparks der Welt vor. Wir fassen die Ergebnisse für Europa zusammen.


Das sind die Freizeitparks mit dem besten Preis Leistungs Verhältnis in Europa
Riesenrad im Freizeitpark Liseberg, Göteborg. Bildnachweis: Unsplash / Kristijan Arsov

Der neue Best Value Theme Park Report von Money.co.uk gibt einen Überblick über die Freizeitparks der Welt und listet sie nach verschiedenen Kriterien wie den meisten Besuchern, Ticketpreisen und der Anzahl von Attraktionen.

Report dient nur der groben Orientierung

Als Vergleichsportal für Finanzprodukte liegt dabei ein besonderes Augenmerk auf „Best Value“, also das Preis-Leistungsverhältnis. Dies errechnet er relativ simpel aus dem Preis, den eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern zahlen würde, geteilt durch die Anzahl der Attraktionen.

Es ist also nur eine grobe Orientierungshilfe, da sie nur zwei oberflächliche Kriterien miteinander kombiniert und eine ganze Reihe von anderen Faktoren ausblendet. Zudem fehlen einige Freizeitparks wie zum Beispiel das Legoland in Billund, Dänemark. Nichtsdestotrotz ist es interessant, die Parks so miteinander zu vergleichen und ein guter Startpunkt für eine tiefergehende Recherche.

Die preiswertesten Freizeitparks in Europa

Der Report betrachtet die größten Freizeitparks der Welt. Wir haben uns bei unserem Bericht aber auf Europa beschränkt und die Preise in Euro umgewandelt. Denn der Report ist für den britischen Markt geschrieben und listet die Preise daher in Pfund.

Zudem ist uns aufgefallen, dass der Report 250 Attraktionen für den Wiener Prater zugrundelegt und den Wiener Freizeitpark damit mit Abstand als den preiswertesten kennzeichnet. 250 Attraktionen würden den Prater aber mit Abstand zum größten Themenpark der Welt machen und selbst das Disneyland Paris um das Fünffache in den Schatten stellen.

Diesen Fehler haben wir bei der Übernahme der Daten daher korrigiert, da natürlich nicht jede Wurstelbude eine Attraktion und Essen im Eintrittspreis nicht inbegriffen ist. Unserer Zählung nach hat der Wiener Prater 28 Hauptattraktionen und landet damit – statt auf dem ersten Platz – am unteren Ende des Rankings.

FreizeitparkStandortJährliche Besucher (2019)Anzahl der AttraktionenKosten eines Familientickets (2 Erwachsene + 2 Kinder)Kosten pro Attraktion
LisebergGöteborg, Schweden2.950.00037€ 47€ 1,27
Tivoli GardensKopenhagen, Dänemark4.850.00025€ 52,5€ 2,1
BakkenKlampenborg, Dänemark2.900.00033€ 73€ 2,21
GardalandRonchi, Italien2.920.00036€ 80€ 2,22
Fårup SommerlandFårup, Dänemark600.00060€ 160€ 2,67
Europa ParkRust, Deutschland5.750.00061€ 205€ 3,36
Heide Park ResortSoltau, Deutschland1.700.00041€ 145,5€ 3,55
LeolandiaBergamo, Italien800.00040€ 142,5€ 3,56
PortAventuraCosta Dorada, Spanien3.750.00053€ 190€ 3,58
Djurs SommerlandDjursland, Dänemark818.00043€ 162,5€ 3,78
Blackpool Pleasure BeachBlackpool, UK5.500.00038€ 152€ 4
Parque Warner MadridMadrid, Spanien2.232.00042€ 168€ 4
Astérix ParkPlailly, Frankreich2.326.00041€ 175€ 4,27
Alton TowersAlton, UK2.130.00041€ 182€ 4,44
EftelingKaatsheuvel, Holland5.260.00036€ 165€ 4,59
Chessington World of Adventures ResortChessington, UK1.690.00033€ 159€ 4,82
Puy du FouLes Epesses, Frankreich2.308.00026€ 128,5€ 4,94
Isla MágicaSeville, Spanien600.00020€ 108,5€ 5,43
Tibidabo Amusement ParkBarcelona, Spanien732.57740€ 217€ 5,43
Disneyland ParisParis, Frankreich9.740.00050€ 293€ 5,86
Gröna LundStockholm, Schweden1.700.00031€ 185,5€ 5,98
PraterWien, Österreich4.200.0028€ 170€ 6,07
PhantasialandBrühl, Deutschland2,050,00032€ 198,5€ 6,2
Siam ParkCosta Adeje, Spanien1,200,00020€ 128,5€6,43
Thorpe Park ResortChertsey, UK1,900,00027€ 233,5€ 8,65

Was beim Ranking sofort auffällt, ist die gute Platzierung der skandinavischen Freizeitparks. Mit Liseberg (Göteborg), Tivoli Gardens (Kopenhagen) und Bakken (Klampenborg) landet Schweden auf dem ersten Platz und Dänemark zweimal auf dem Treppchen. In Liseberg kostet eine Attraktion unschlagbare 1,27 Euro. Die dänischen Parks folgen mit 2,0 Euro und 2,21 Euro. Doch auch Deutschland landet mit dem Europa Park in Rust und dem Heidepark in Soltau zweimal in der Top 10. Hier liegen die Kosten pro Attraktion bei 3,36 Euro und 3,55 Euro.

Schlecht schneidet dagegen das Phantasialand in Brühl mit 6,20 und der bereits angesprochene Prater mit 6,07 Euro ab. Selbst das Disneyland Paris, das an sich zu den teuersten Freizeitparks der Welt gehört, schneidet im Verhältnis mit 5,86 Euro besser ab.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: