Reisenews » Deutsche Bahn testet Reinigungsroboter in Frankfurt

Deutsche Bahn

Deutsche Bahn testet Reinigungsroboter in Frankfurt

| von Michael Sprick

Einen autonomen Reinigungsroboter testet die Deutsche Bahn derzeit am Frankfurter Hauptbahnhof. Mit ozonisiertem Wasser geht dieser auch gegen Viren vor.


Deutsche Bahn testet Reinigungsroboter in Frankfurt

Die Deutsche Bahn testet zurzeit einen autonomen Reinigungsroboter am Frankfurter Hauptbahnhof, wie die Bahn mitteilt. Der Roboter stammt vom Berliner Startup Spring Mobility. Das Gerät dient nur der allgemeinen Hygiene, sondern kann auch Viren durch die Verwendung von ozonisiertem Wasser eliminieren. Es handelt sich um ein natürliches Desinfektionsmittel, das als umweltfreundlich gilt und zudem auch gegen das Coronavirus wirkt.

Deutsche Bahn: Reinigungsroboter ist komplett autonom

Von den Mitarbeitern der Deutschen Bahn hat der Roboter den Namen „Manni“ erhalten. Dazu haben sich rund 500 von 800 Stimmen für Manni entschieden. Der Roboter benutzt zwei Laser- und zehn Ultraschallsensoren, fünf Kameras und zwei GPS-Antennen, um sich unabhängig durch den Frankfurter Hauptbahnhof zu bewegen. Hindernisse und Personen erkennt er automatisch und stoppt oder fährt um sie herum. Dabei soll er nach Angaben der Bahn auch größere Abfälle wie zum Beispiel Getränkedosen abräumen können.

Ende April endet der Testeinsatz

Während seines Test-Einsatzes bis Ende April hat Manni einen menschlichen Begleiter, der seine Aktivitäten beaufsichtigt. Zum Schluss der Testphase wertet die Bahn den Betrieb des Roboters aus und entscheidet über weitere mögliche Einsätze.

Leif Niklas Wulf, Bahnhofsmanager des Frankfurter Hauptbahnhofs kommentierte den Einsatz des Roboters folgendermaßen:

„Saubere Bahnhöfe tragen wesentlich zum Wohlbefinden aller Reisenden und Gäste bei. Mit dem Roboter testen wir eine innovative Möglichkeit, unsere Reinigungskräfte zu unterstützen und zu entlasten. Rund 12.000 Quadratmeter am Tag reinigt und desinfiziert der smarte Helfer am Frankfurter Hauptbahnhof eigenständig. Daher: Bahn frei für Innovation!“

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: