Reisenews » Deutsche befürworten Impfnachweis für die Einreise ausländischer Touristen

Deutschland News

Deutsche befürworten Impfnachweis für die Einreise ausländischer Touristen

| von Michael Sprick

Eine aktuelle YouGov-Umfrage hält die Haltung der Deutschen gegenüber Einreisebestimmungen für ausländische Touristen fest und wie wiederum das Ausland deutsche Touristen einreisen lassen würde.


Deutsche befürworten Impfnachweis für die Einreise ausländischer Touristen
Ein deutscher Reisepass, ein gelber Impfpass und Gesichtsmasken. Bildnachweis: Unsplash / Markus Winkler

Das britische Meinungsforschungsinstitut YouGov ist der Frage nachgegangen, wie europäische Nationen dazu stehen, andere Touristen in ihr Land einreisen zu lassen. Das geht aus einer Pressemeldung von YouGov hervor.

Die Frage liefert einen interessanten Einblick in die Ansichten vieler Bürger in Deutschland, Europa sowie den USA und China. Durch die Pandemie ist die fast grenzenlose Bewegungsfreiheit keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele Menschen fühlen sich trotz hoher Impfquoten und in vielen Fällen gesunkenen Sterberaten nach wie vor von der Covid-19-Pandemie bedroht.

Würden Deutsche Touristen aus bestimmten Ländern ohne Impfung und Quarantäne einreisen lassen?

Bei dieser Frage hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, eine bedingungslose Einreise oder eine Einreise mit nachgewiesener Impfung zu befürworten. Eine dritte Antwortmöglichkeit bestand in der pauschalen Ablehnung der Einreise.

Welche Touristen würden Deutschen am ehesten ins eigene Land lassen?
Quelle: YouGov Deutschland

Die Frage, ob Deutsche Touristen aus den Nachbarländern ohne Impfung und Isolation einreisen lassen würden, beantwortet etwa ein Fünftel bis zu einem Viertel der Deutschen positiv. Für Österreicher (25%), Schweizer (24%), Niederländer und Dänen (23%) sowie Franzosen (21%) liegen die Antworten alle in diesem Bereich. Allerdings beantworten 16 – 17 Prozent die Frage negativ, bei französischen Touristen sind es sogar 19 Prozent.

Über die Nachbarländer hinaus liegen die Werte für die Ablehnung sogar noch höher. So würden 27 Prozent der Deutschen US-Amerikaner nicht ohne Impfschutz und Selbstisolation einreisen lassen. Das ist bemerkenswerterweise ein niedrigerer Wert als die Antwort für Briten, bei denen 31 Prozent die Einreise unter diesen Bedingungen ablehnen würden. Noch höher sind die Vorbehalte gegenüber Chinesen – hier liegt die Ablehnung sogar bei 37 Prozent der Befragten.

Befürwortung der Einreise steigt mit Impfnachweis

Für die Nachbarländer sowie Italien und Schweden liegt die Bereitschaft, geimpfte Touristen aus diesen Ländern einreisen zu lassen durchweg im Bereich von 45 – 46 Prozent. Von den EU-Staaten fällt lediglich Spanien leicht ab mit einer Zustimmung von 44 Prozent. Wie schon im oben genannten Beispiel ist die gleiche Bereitschaft für die USA (42%) und das Vereinigte Königreich (39%).

Daraus lässt sich ableiten, dass die meisten Deutschen Impfnachweise für die touristische Einreise nach Deutschland befürworten.

Wie die Situation aus umgekehrter Perspektive aussieht

YouGov hat die Frage auch in einigen der genannten Ländern umgekehrt gestellt. Würden Bürger dieser Länder deutsche Touristen einreisen lassen? Auch hier standen die gleichen Antwortoptionen zur Auswahl:

„Auf der anderen Seite würden besonders Befragte aus den USA (23 Prozent) und Frankreich (21 Prozent) befürworten, deutsche Touristen ohne Impfschutz und Selbstisolation ins eigene Land einreisen zu lassen. Dagegen würden 2 von 5 Spaniern (42 Prozent) prinzipiell ablehnen, deutsche Touristen einreisen zu lassen, jeder Fünfte Brite gibt dasselbe an (22 Prozent).“

ITaliener und Franzosen würden am ehesten Deutsche reinlassen
Quelle: YouGov Deutschland

„Knapp 2 von 3 Italienern (64 Prozent) würden Deutsche mit vollständigem Impfschutz einreisen lassen, 54 Prozent der Briten und die Hälfte der Franzosen (50 Prozent) würden ebenfalls geimpfte deutsche Touristen einreisen lassen. Unter Spaniern sagen dies nur 34 Prozent.“

___

Die Umfrage ist laut YouGov repräsentativ für die jeweiligen Bevölkerungen der Länder ab 18 Jahren.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: