Reisenews » Deutschlandweite Lockerungen stehen bevor

Deutschland News

Deutschlandweite Lockerungen stehen bevor

| von Michael Sprick

Mit steigenden Impfquoten, sinkenden Infektionszahlen und dem Kommen der warmen Jahreszeit haben Länder und Bund neue Lockerungen beschlossen.


Deutschlandweite Lockerungen stehen bevor

Weite Teile Deutschlands verzeichnen einen Rückgang der Inzidenzzahlen. Besonders im Nordwesten sind die Inzidenzzahlen überwiegend stabil unter dem Wert von 100. Unabhängig von den Inzidenzzahlen und mit Blick auf den Sommer haben viele Länder jedoch einen Plan aus den Lockdown-Maßnahmen beschlossen. Auch Geimpfte erhalten ab dem Wochenende mehr Freiheiten, wie unter anderem das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet.

Lockerungen und Öffnungsperspektiven sind Ländersache

Bei den Lockerungen finden die Länder individuelle Lösungen. Noch steht dabei nicht in allen Ländern fest, wann und welche Schritte sie unternehmen. Doch die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen haben bereits ihre Maßnahmen beschlossen. Dabei sehen die Länder unterschiedliche Öffnungszenarien vor, bei denen Schulen, Gastbetriebe und teilweise auch Hotels bei Inzidenzen von unter 100 bzw. 50 wieder öffnen dürfen.

Mehr Freiheitsausübung für Geimpfte auf Bundesebene beschlossen

Bundesweit beschlossen ist jedoch der Umstand, dass Geimpfte wieder mehr Freiheiten ausüben dürfen. Das hat das Bundeskabinett am Dienstag beschlossen. Bereits am Wochenende soll diese neue Regelung dann in Kraft treten. Diese sieht vor, dass vollständig Geimpfte und Genesene keine negativen Tests brauchen, wenn sie beispielsweise einkaufen, Ämter besuchen oder zum Friseur wollen. Ausgangsbeschränkungen und Einschränkungen bei privaten Treffen sowie die Quarantäne-Pflicht bei Einreisen gelten für Geimpfte dann ebenfalls nicht mehr.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten:
Michael Sprick
Autor: Michael Sprick

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.