Reisenews » easyJet und Deutsche Bahn kooperieren am Flughafen BER

Deutsche BahnDeutschland News

easyJet und Deutsche Bahn kooperieren am Flughafen BER

| von Michael Sprick

easyJet und Deutsche Bahn kooperieren am Flughafen BER. Mit ICEs verbindet die Bahn Dresden, Erfurt und Leipzig mit dem Flughafen BER.


easyJet und Deutsche Bahn kooperieren am Flughafen BER
*** FREE FOR EDITORIAL USE *** easyJet has today relaunched holiday and leisure flights from the UK to green-lit destinations for the first time this year. easyJet Flight to Faro, Portugal took off from London Gatwick this morning. More flights to Faro and Gibraltar take off later today. Picture date: Monday May 17, 2021

easyJet und die Deutsche Bahn haben eine Partnerschaft für den Berliner Flughafen (BER) bekannt gegeben, wie aus einer Meldung der dpa hervorgeht. Der Meldung nach sind durch die Partnerschaft sowohl Flug als auch Zugfahrten über das gleiche Portal bei easyJet buchbar.

Durch die Partnerschaft können Fluggäste von easyJet aus den Städten Dresden, Leipzig und Erfurt direkt zum Flughafen BER reisen. Die Deutsche Bahn verbindet dabei die Städte mit dem Flughafen BER mit dem ICE.

Eine ähnliche Kooperation gibt es seit Kurzem auch am Frankfurter Flughafen zwischen Deutscher Bahn und der Lufthansa. Gestaltet sich die Partnerschaft ähnlich wie bei der Lufthansa, sind Zugfahrt und Flug aufeinander abgestimmt. Das Anschlussrisiko, durch Zugverspätung den Flug zu verpassen, verringert sich dadurch stark.

Bei der Kooperation zwischen der Lufthansa und der Deutschen Bahn am Frankfurter Flughafen haben die Fluggäste auch den vollen Entschädigungsanspruch, den sie auch hätten, wenn der Flug nicht durch höhere Gewalt ausfällt. Bei der dpa-Meldung heißt es, dass die Buchung bei easyJet eine Versicherung für diesen Fall enthält.

easyJet schlägt mit der Partnerschaft einen neuen Weg ein, nachdem Inlandsflüge, die die britische Airline in Deutschland von Air Berlin übernommen hat, unrentabel waren. Zudem gibt es zunehmend politischen Druck gegen Inlandsflüge, weshalb die Lösung der Kooperation mit der Deutschen Bahn zusätzlich sinnvoll erscheint.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: