Reisenews » Test- und Quarantänepflicht bei Einreise aus Nicht-EU-Staaten fallen für Geimpfte weg

COVID-19

Test- und Quarantänepflicht bei Einreise aus Nicht-EU-Staaten fallen für Geimpfte weg

| von Michael Sprick

Nachdem die Beschränkungen schon im Mai für Einreisen aus der erleichtert worden, fallen sie nun auch für Geimpfte bei Einreisen aus Nicht-EU-Staaten weg.


Einreisebeschränkungen aus Nicht EU Staaten fallen für Geimpfte weg

Bereits im Mai hat die Bundesregierung die Einreisebeschränkungen für geimpfte Einreisende aus EU-Staaten aufgehoben. Nun fallen auch die Beschränkungen für Geimpfte, die aus Nicht-EU-Staaten einreisen, weg, wie die Zeit berichtete.

Für Geimpfte gibt es somit keine Reiseeinschränkungen mehr in Form einer Test- oder Quarantänepflicht. Allerdings gibt es mit den Virusvariantengebieten auch einige Ausnahmen von dieser Regelung. Das sind u. a. derzeit Großbritannien, Brasilien, Namibia, Indien, Südafrika und Uruguay. Eine vollständige Liste ist auf der entsprechenden Informationsseite des Robert-Koch-Institutes einsehbar.

Als vollständig geimpft, gilt eine Person, die bereits beide Impfdosen erhalten hat. Der Zeitpunkt der zweiten Impfung muss dabei schon mindestens zwei Wochen zurückliegen. Anerkannte Impfmittel

Für diese Länder gilt ebenfalls, dass die Einreise das die Ausreise nur aus triftigen Gründen erlaubt ist.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: