Reisenews » EU: Digitaler Impfpass startet „noch vor dem Sommer“

COVID-19Deutschland News

EU: Digitaler Impfpass startet „noch vor dem Sommer“

| von Michael Sprick

Die Europäische Kommission erwartet, den Impfpass bald fertigzustellen, Es soll den Bürgern erlauben, im Sommer leicht in der EU zu reisen.


EU: Digitaler Impfpass startet "noch vor dem Sommer"

Die Europäische Kommission erwartet, die Arbeit am digitalen grünen Impfpass bald fertigstellen zu können, wie Reuters meldet. Der Impfpass würde einen Standard für Reisen in Europa schaffen, der Gesundheit und dennoch Schnelligkeit bei der Überprüfung des Gesundheitsstatus von Reisenden gewährleisten soll. Die Europäische Kommission kündigte den Fortschritt am Dienstag nach einem Treffen mit den Ministern für europäische Angelegenheiten an.

Pilotprojekt bereits gestartet

Ein zweiwöchiges Pilotprojekt, um die Technologie in einigen Ländern zu testen, begann am Montag, sagte die EU-Kommission. „Dies ist eine Priorität für unsere Bürger und deshalb glaube ich, dass wir (das Zertifikat) vor dem Sommer liefern werden“, sagte Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic nach dem Treffen in Brüssel. Er sagte, er erwarte eine vollständige Einführung bis zum Sommer.

Aber die EU-Regierungen, das Europäische Parlament und die Kommission müssen sich über die Gestaltung des Zertifikats einigen. Sie müssen auch entscheiden, ob schnellere, aber weniger genaue COVID-19-Antigentests einbezogen werden können.

Sefcovic rief alle Seiten dazu auf, zusammenzuarbeiten, um sowohl die legislative als auch die technische Arbeit so schnell wie möglich abzuschließen, wobei er die Komplexität der Aufgabe betonte.

„Damit das Zertifikat funktioniert, muss es auf Smartphones sein, es muss interoperabel sein, man muss es überprüfen können. Es ist also eine ziemliche Aufgabe, das auf europäischer Ebene zu machen“, sagte Sefcovic.

Kein Zwang zur Verwendung

Der digitale grüne Impfpass wird dabei in vielen Versionen vorliegen, die die Länder für ihre eigene Bevölkerung entwickeln. Zu einem gemeinsamen europäischen Standard werden die Impfpässe dadurch, dass sie interoperabel sein werden. Im Parlament gab es zudem bereits die Zusicherung, dass niemand verpflichtet sein wird, das EU-Zertifikat zu benutzen.

Sefcovic sagte, die Kommission arbeite eng zusammen, um die Vereinigten Staaten, die Weltgesundheitsorganisation und andere über ihre Fortschritte zu informieren, damit das Zertifikat auch über Europa hinaus zum Einsatz kommen kann.

___

Letzte Woche wurde bekannt, dass der Impfpass in Deutschland nicht fälschungssicher sein wird. Eine Schwäche, die von der Möglichkeit stammt, den bisherigen gelben Impfpass fälschen zu können.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: