Reisenews » EU kündigt Impfpass für den Sommer an

COVID-19

EU kündigt Impfpass für den Sommer an

| von Michael Sprick

Der Impfpass wird helfen, den internationalen Verkehr innerhalb der EU und auch mit "einigen Drittländern" wieder in Gang zu bringen, so Merkel.


EU kündigt Impfpass für den Sommer an

Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte am Donnerstag an, dass sich alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union darauf geeinigt haben, ein Impfpass-System gegen das Coronavirus zu entwickeln. Das haben die Regierungschefs der Mitgliedsstaaten gestern bei einer Online-Konferenz vereinbart.

Der EU-Impfpass soll die Systeme, die in den verschiedenen Ländern in Vorbereitung sind, „in Einklang bringen“. Dieser Pass wird „im Sommer“ fertig sein und das Reisen innerhalb der EU ermöglichen, wie mehrere europäische Medien berichten.

Merkel stellte jedoch klar, dass aufgrund des langsamen Prozesses der Impfung, dieser Pass nicht ausschlaggebend sein wird, um Reisen zu ermöglichen. Stattdessen sollen Coronavirus-Tests eine entscheidende Rolle spielen, um in Länder einreisen zu können. 

Die Europäische Kommission hat nun drei Monate Zeit, die technischen Spezifikationen für das Ausweissystem auszuarbeiten. Die europäischen Staats- und Regierungschefs sind zuversichtlich, dass es bis zum Sommer bereitstehen wird.

Das Projekt basiert auf einem europäischen Impfpass in digitalem Format. Diesen würden Bürger auf ihrem Mobiltelefon mit sich führen. Entsprechenden Kontrollbehörden, Fluggesellschaften, etc. würde er Aufschluss über das Datum der Impfung (beide Termine) und persönliche Daten liefern.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten:
Michael Sprick
Autor: Michael Sprick

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.