Reisenews » „Freedom Day“ – Großbritannien hebt nahezu alle Corona-Maßnahmen auf

Vereinigtes Königreich News

„Freedom Day“ – Großbritannien hebt nahezu alle Corona-Maßnahmen auf

| von Michael Sprick

Das Vereinigte Königreich hat heute fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben, obwohl die Inzidenz eine der höchsten weltweit ist.


"Freedom Day" Großbritannien hebt nahezu alle Corona Maßnahmen auf

Während Premierminister Boris Johnson sich in Quarantäne befindet, feierte England das, was zumindest die Yellow-Press dort als „Freedom Day“ bezeichnet. Fast alle Corona-Maßnahmen hat das Land heute eingestellt und das obwohl die Inzidenz zuletzt stark angestiegen ist.

Die aufgelösten Maßnahmen umfassen auch, dass Clubs und Tanzlokale wieder öffnen dürfen. Die Maskenpflicht ist aufgehoben, jedoch behalten viele Geschäfte und Dienstleister die Maskenpflicht weiterhin bei. Was viele irritieren dürfte, ist jedoch die hohe Inzidenz, bei der die Öffnung geschieht.

Diese beträgt derzeit 465,6. Damit sind die Infektionszahlen im Vereinigten Königreich nach Zypern die höchsten in Europa. Jedoch sind die Verläufe der Krankheit weitaus weniger häufig schwer als noch im Januar, als die Infektionszahlen in Großbritannien auf einem ähnlich hohen Niveau lagen.

current covid patients hospital 1

Allerdings ist auch in den letzten Tagen bei der Anzahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern wieder ein leichter Anstieg festzustellen. Dennoch sind die Zahlen noch immer deutlich geringer als bei der zweiten Infektionswelle, als mehr als 35.000 Covid-19-Patienten hospitalisiert waren. Zurzeit liegt die Anzahl der Patienten dagegen unter der Schwelle von 5000.

Inzwischen sind in Großbritannien 68,2 % erst-geimpft und 53 % vollständig geimpft. Ungeachtet dieser Sachlage stuft das Robert-Koch-Institut das Vereinigte Königreich noch immer als Hochinzidenzgebiet ein. Die Niederlande und Spanien, deren Infektionszahlen nur etwas geringer sind, gelten für das RKI jedoch nicht als Hochinzidenzgebiete.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: