Reisenews » Für Bürger kostenlose Tests werden ab dem 11. September abgeschafft

COVID-19Deutschland News

Für Bürger kostenlose Tests werden ab dem 11. September abgeschafft

| von Michael Sprick

Der sogenannte Bürgertest wird ab dem 11. September abgeschafft. Bisher übernahm der Bund die Kosten für die Tests, da nun jeder ein Impfangebot wahrnehmen könne, wird das Angebot abgeschafft.


Für Bürger kostenlose Tests werden ab dem 11. September abgeschafft
Testdurchführung mit einem Abstrich. Bildnachweis: Unsplash / JC Gellidon

Die Ministerpräsidenten-Konferenz, die heute stattgefunden hat, hat beschlossen, dass ab dem 11. Oktober der sogenannte Bürger Test kostenpflichtig wird. Darüber berichtet die Tagesschau.

Die Kostenübernahme durch den Bund wird mit der Begründung abgeschafft, dass mittlerweile jeder Bundesbürger ein Impfangebot wahrnehmen könne.

Folgerichtig sollen aber Personen, die weiterhin kein Impfangebot wahrnehmen können, etwa aufgrund von Krankheit oder Schwangerschaft weiterhin auf kostenlose Schnelltests zurückgreifen können. Das gelte auch für Unter-18-jährige, für die keine Impfempfehlung vorliegt.

Ein weiterer zentraler Beschluss ist die Einführung der Nachweispflicht des Gesundheitsstatus in vielen öffentlichen Innenräumen ab einer Inzidenz von 35. Sie gilt z.B. beim Friseur, im Fitnessstudio und in Restaurants. Ebenso auch für Besucher von Krankenhäusern, Alten und Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen

Außerdem herrschte bei der Ministerpräsidentenkonferenz auch Einigkeit darüber, dass die Regierung die epidemische Lage über den 11. September hinaus erweitern solle. Die epidemische Lage ist die Basis für das Eingreifen der Behörden mit Maßnahmen, die auch die Einschränkungen der Freiheitsrechte der Bürger umfasst.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: