Reisenews » Griechenland bereitet Verschärfung der Beschränkungen für Ferieninseln vor

Griechenland News

Griechenland bereitet Verschärfung der Beschränkungen für Ferieninseln vor

| von Michael Sprick

Griechenland scheint bereit zu sein, die Beschränkungen für einige beliebte Urlaubsinseln zu verschärfen, da die Covid-Fälle zunehmen.


Griechenland bereitet Verschärfung der Beschränkungen für Ferieninseln vor
Lokal an der Küste auf Mykonos. Bildnachweis: Unsplash Johnny Chen

Mykonos und Ios sind „einen Schritt von strengen Maßnahmen entfernt“, warnte ein Regierungsminister am Donnerstag, nur wenige Tage nachdem die strengen Covid-19-Maßnahmen auf Mykonos aufgehoben wurden. Darüber berichtet der Telegraph.

Wie der stellvertretende Minister für Katastrophenschutz, Nikos Hardalias, mitteilte, werden die Inseln von den Gesundheitsbehörden verstärkt überwacht. Die Zahl der Infektionen ist in letzter Zeit stark angestiegen. Beide Inseln sind derzeit im Rahmen des griechischen Risikobewertungssystems Covid-19 als „orange“ eingestuft.

Hardalias zeigte sich besorgt über die Situation auf sechs weiteren Inseln – Zakynthos, Tinos, Lefkada, Santorin, Paros und Rhodos:

„Wir fordern die lokalen Behörden und die Besucher auf, die persönlichen Schutzmaßnahmen und die Betriebsvorschriften genau zu beachten. Insbesondere in Gebieten mit hohem Verkehrsaufkommen.“

„Die Situation ist nach wie vor mit Vorsicht zu genießen. Die epidemiologischen Daten zeigen deutlich, dass das Virus immer noch unter uns weilt. Es ist wichtig, dass wir uns weiterhin an die Gesundheitsmaßnahmen und -protokolle halten.

Das vierfarbige Ampelsystem Griechenlands sieht in Regionen, die als orange (Stufe 3) eingestuft sind, eine strengere Test- und Impfkampagne vor.

In der roten Kategorie (Stufe 4) gelten dann strenge Maßnahmen. Eine Ausgangssperre von 0 bis 6 Uhr, ein Verbot von Musik und sämtlichen Veranstaltungen sowie Einschränkungen in Restaurants und Bars.

Der Minister berichtete, dass eine wachsende Zahl von Urlaubszielen in die orangefarbene Kategorie eingestuft wurde, darunter Thessaloniki, Chalkidiki und Messinia (Kalamata) sowie die Inseln Spetses, Paxi und Chios.

Die Behörden befürchten, dass die massenhafte Abwanderung von Menschen aus Athen in den Sommerferien im August die Überlastung und die Infektionsgefahr auf den Inseln erhöhen wird.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: