Reisenews » Großbritannien führt Maskenpflicht sowie Quarantäne und PCR-Testpflicht für Einreisen ein

Vereinigtes Königreich News

Großbritannien führt Maskenpflicht sowie Quarantäne und PCR-Testpflicht für Einreisen ein

| von Michael Sprick

Großbritannien führt Maskenpflicht, Quarantäne und PCR-Testpflicht für Einreisen aus Sorge vor der Omikron-Variante wieder ein.


UK setzt auf nationale Gesundheits App als digitaler Impfpass
Parlament und Big Ben in London. Bildnachweis: Unsplash / Marcin Nowak

Der britische Premierminister Boris Johnson kündigte an diesem Wochenende an, dass im Vereinigten Königreich in geschlossenen Räumen wieder Gesichtsmasken vorgeschrieben sind. Allerdings gilt dies nicht im Gastgewerbe. Außerdem macht das Land PCR-Tests wieder zur Pflicht – Antigentests sind nicht mehr gültig. Darüber berichtet das BBC.

PCR-Tests auch für Geimpfte wieder Pflicht

Bei Einreisen werden PCR-Tests für alle zur Pflicht. Der Test wird dabei am zweiten Tag nach der Einreise durchgeführt. Reisende müssen in häuslicher Isolation bleiben, bis das Ergebnis bekannt ist. Zuvor galt die PCR-Testpflicht schon für Personen, die nicht geimpft sind. Durch die neue Aktualisierung der Regeln ändert sich für ungeimpfte Reisende jedoch nichts. Die neuen Maßnahmen treten am Dienstag, dem 30. November, ab 4 Uhr morgens in Kraft.

Der Premierminister begründete diese Maßnahme am Samstag mit der möglichen Gefahr der neuen Omicron-Variante. Sie hat die britische Regierung bereits dazu veranlasst, ein direktes Flugverbot für mehrere afrikanische Länder zu verhängen. Eine Initiative, der sich auch Deutschland und viele weitere Länder der Europäischen Union angeschlossen haben.

Maskenpflicht in öffentlichen Räumen – nicht aber im Gastgewerbe

In Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen geschlossenen Räumen wird es wieder eine Maskenpflicht geben. Nicht aber im Gastgewerbe. In Bars, Pubs und Hotels, wo die Maskenpflicht seit Juli nicht mehr in Kraft ist, können Gäste also weiterhin ungezwungen mit anderen Menschen zusammenkommen. Eine 3G- oder 2G-Nachweispflicht gilt dabei nach wie vor nicht.

In öffentlichen Verkehrsmitteln wird die Maskenpflicht ebenfalls eingeführt. Der britische Premierminister wies jedoch darauf hin, dass es sich dabei um vorübergehende Maßnahmen handelt, und er hofft, dass das Weihnachtsfest viel besser verlaufen wird als im letzten Jahr. Er fügte hinzu, dass die Maßnahmen in drei Wochen überprüft werden sollen. Bis dahin soll die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen die neue Variante beurteilt werden.

___

Im Oktober hatte Großbritannien die Einreise für Geimpfte erleichtert. Zwischenzeitlich konnten sie ohne Test einreisen. Vor der Einreise können sie auch Schnelltests verwenden. Ungeimpfte Personen müssen sich dagegen in häusliche Quarantäne für 14 Tage begeben und zwei Tests durchführen. Diese erfolgen am zweiten und achten Tag nach der Einreise.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: