Reisenews » Herbsturlaub auf Mallorca boomt

Balearen News

Herbsturlaub auf Mallorca boomt

| von Michael Sprick

Belebte Innenstädte, Kongresse, Kreuzfahrtschiffe und ausgebuchte Hotels. In den Herbstferien boomt der Mallorca-Urlaub unverhofft noch einmal.


Herbsturlaub auf Mallorca boomt
Cap Formentor. Bildnachweis: Unsplash / Leonhard Niederwimmer

In Deutschland finden derzeit die Herbstferien statt und daher sorgen deutsche Urlauber für ausgebuchte Hotels auf Mallorca. Das Mallorca-Magazin berichtet davon, wie deutsche Touristen die Innenstadt von Palma sichtlich wiederbeleben.

Hotels sind derzeit stark gebucht

Laut dem Mallorca Magazin sind einige Hotels ausgebucht und viele Hotels weisen eine Belegung aus, die an Zeiten von vor der Pandemie anknüpft. Javier Vich, Vorsitzender der Hoteliersvereinigung von Palma und Cala Mayor kommentierte: „In vielen Stadt- und Boutiquehotels liegt die Auslastung bei 80 Prozent, es gibt allerdings auch Häuser, die sind ausgebucht.“

Zum Vergleich gibt das Mallorca Magazin für den gleichen Zeitraum im Oktober 2019 eine Auslastungsquote von 75 Prozent an. Allerdings steht noch keine offizielle durchschnittliche Belegungsquote für Oktober fest. Die jüngsten Zahlen des mallorquinischen Hotelverbandes Federación Empresarial Hotelera de Mallorca (FEHM) hatten jedoch eine Belegungsrate von 70% angedeutet. Dabei hob auch dort die FEHM schon die hohe Loyalität der deutschen Urlauber hervor:

„Der deutsche Markt ist eindeutig derjenige mit der größten Loyalität gegenüber dem Reiseziel Mallorca.“ Wichtig seien aber auch inzwischen der inländische spanische Markt sowie der französische Markt. Letzterer sei im Laufe der Saison sogar über das Niveau der Vorjahre hinaus gewachsen. Der britische Markt ist durch die strengen Bedingungen für britische Urlauber erst sehr spät zu einem Faktor für den Mallorca-Tourismus geworden.

Veranstaltungen finden wieder wie gewohnt statt

Durch die Lockerungen, durch die selbst Diskotheken unter Auflagen wieder öffnen dürfen, zieht es außerdem auch wieder viele Besucher zu größeren Veranstaltungen. Das Mallorca Magazin berichtet vom Zafiro Marathon, dem 20000 Besucher beiwohnten sowie von einem Mediziner-Kongress mit 5000 Teilnehmern. Zudem würden auch die Kreuzfahrtschiffe wieder in Palma anlegen und sorgen damit für zusätzlichen Betrieb.

Insgesamt ist die Buchungslage natürlich ein deutlich positives Signal für die wirtschaftliche Erholung der Insel. Auch scheint sich damit die Hoffnung der Tourismusbranche, die Saison in den Herbst verlängern zu können, zumindest ein Stück weit verwirklicht zu haben. Derzeit scheint auch das Wetter für die Urlauber günstig zu sein, was keine Selbstverständlichkeit ist. Normalerweise gelten Oktober und November als die regenreichsten Monate auf der Insel.

Verlängerung der Saison?

Dennoch dürfte sich die Lage bald ändern. Trotz der angekündigten Verlängerung der Saison war die Buchungslage für den November schon deutlich niedriger als erhofft. Was auch am Wetter liegen mag. Zwar ist der November deutlich milder als in Zentral- und Nordeuropa, aber die Durchschnittstemperatur beträgt auch nur 14 °C, wobei die Höchsttemperaturen noch 20 °C erreichen können. Die Temperatur des Mittelmeeres ist für die meisten mit etwa 8°C zu kalt, um darin schwimmen zu gehen.

Viele Urlauber lockt das im folgenden Monat wohl nicht mehr an. Zumal auch die Herbstferien dann in allen Bundesländern wieder beendet sein werden. Auch wenn die pandemische Lage auf der Insel derzeit unter Kontrolle gebracht zu sein scheint.

Zurzeit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz wieder auf dem niedrigsten Niveau seit Ende Juni, als die bislang stärkste Infektionswelle der Insel begann. Zwischenzeitlich brachte diese die 7-Tage-Inzidenz auf 454, wie Cercle de Mallorca angibt. Inzwischen beträgt die Inzidenz jedoch nur noch 27. Die Balearen haben außerdem ihr Ziel erreicht, 70 Prozent der gesamten Bevölkerung zu impfen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: