Reisenews » Indien öffnet heute nach 20 Monaten wieder für geimpfte Reisende

Indien News

Indien öffnet heute nach 20 Monaten wieder für geimpfte Reisende

| von Michael Sprick

Indien öffnet nach 20 Monaten seine Grenzen wieder für Touristen. Für geimpfte Personen läuft die Einreise dabei ohne Quarantäne ab.


Indien öffnet heute wieder für geimpfte Reisende
Hawa Mahal Palast in Jaipur. Bildnachweis: Unsplash / Aditya Savi

Indien lässt ab heute die meisten geimpften Besucher auf kommerziellen Flügen aus 99 Ländern wieder ins Land. Es ist das erste Mal seit 20 Monaten, dass Touristen wieder regulär in das Land einreisen können, wie CNBC berichtet.

Einreise ohne Quarantäne für Geimpfte

Indien lässt Touristen wieder über reguläre Passagierflüge einreisen. Für die Einreise fällt keine Quarantäne an. Einreisende müssen Behörden bzw. dem Beförderer lediglich einen PCR-RT-Test vor der Abreise vorlegen. Im Anschluss muss eine 14-tägige Selbstkontrolle des Gesundheitszustands erfolgen.

Diese erleichterten Einreisebedingungen gelten nur für Länder, die das indische Impfzertifikat anerkennen. Zu diesen zählt auch Deutschland. Reisende aus anderen Länder, die entweder das Zertifikat Indiens nicht anerkennen oder Länder, die indische Regierung als Hochrisikogebiet ansieht, müssen dagegen bei Ankunft einen zusätzlichen Test absolvieren. Dabei beziehen sich die Bedingungen nicht auf die Nationalität eines Reisenden, sondern aus dem Land der Abreise.

Förderprogramme für Touristen

Das Land öffnete bereits im Oktober den Zugang für ausgewählte internationale Besucher, allerdings nur für Charterflüge. Inzwischen sind die Touristen jedoch auf allen kommerziellen Flügen wieder willkommen. Indien fördert dabei auch den Tourismus ins eigene Land, indem es bis März 2022 500.000 kostenlose Visa für Besucher ausstellt.

Das Programm für die kostenlosen Visa stammt bereits aus dem Juni dieses Jahres. Es sollte greifen, sobald sich das Land wieder für Touristen öffnet. Es galt als eine Maßnahme zur Ankurbelung des angeschlagenen Tourismussektors in Indien. Berichten zufolge ist das Kontingent der kostenlosen Visa noch immer nicht aufgebraucht.

Pandemische Lage in Indien

Derzeit ist die Inzidenz in dem südasiatischen Land äußerst niedrig. Sie liegt laut Corona-in-Zahlen.de bei 5,8. Allerdings merkt CNBC an, dass die Möglichkeit, die Bevölkerung zu testen, begrenzt sind. Die Dunkelziffer soll demnach höher als die offizielle Zahl sein.

Corona-in-Zahlen.de gibt weiterhin an, dass rund 26,6 Prozent der Bevölkerung geimpft sind. CNBC gibt die Rate für die erwachsene Bevölkerung bei rund 40 Prozent an. Indien hat dabei bereits den Meilenstein von über 1 Milliarde verabreichten Impfdosen erreicht. Inzwischen hat Indien auch seinen ersten eigenen Impfstoff zur Anwendung zugelassen. Der Impfstoff Cadila Healthcare besteht insgesamt aus Drei-Impfdosen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: