Reisenews » Italien hebt Maskenpflicht Ende Juni im Freien auf

Italien News

Italien hebt Maskenpflicht Ende Juni im Freien auf

| von Michael Sprick

Gesichtsmasken werden in den meisten Teilen Italiens im Freien ab dem 28. Juni nicht mehr obligatorisch sein.


Italien hebt Maskenpflicht Ende Juni im Freien auf

In den meisten Teilen Italiens besteht ab dem 28. Juni keine Maskenpflicht im Freien mehr, wie der Gesundheitsminister des Landes gestern bekannt gab.

Neue Regeln für die weißen Zonen Italiens

Das europäische Land war das erste in Europa, das stark von der Pandemie betroffen war. Noch vor wenigen Wochen lag das Infektionsrisiko dabei höher als in den meisten anderen Ländern Europas. In den letzten Wochen ist jedoch ein dramatischer Rückgang der positiven Fälle zu verzeichnen. Inzwischen befindet sich fast das gesamte Land in der „weißen Zone“ (geringes Risiko). Nur die autonome Provinz Valle d’Aosta an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz verbleibt in der gelben Zone.

Entscheidung erfolgte nach wissenschaftlicher Empfehlung

In einem Facebook-Post kündigte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza, dass die Aufhebung der Maskenpflicht in allen „weiß klassifizierten“ Regionen in Kraft treten würde. Es ist die niedrigste Warnstufe in Italiens Ampelsystem. Menschen bräuchten jedoch einen Mundschutz für Veranstaltungen mit einem hohen Risiko. Die Entscheidung der italienischen Verwaltung basiert auf dem Rat des wissenschaftlichen Beratungsgremiums Comitato Tecnico Scientifico (CTS).

Am 21. Juni erlaubte das Gesundheitsministerium allen Regionen mit Ausnahme von Valle d’Aosta, die meisten verbleibenden Vorschriften im Zusammenhang mit dem Coronavirus nach der letzten Überprüfung der Gesundheitsdaten fallen zu lassen. Italienische Experten haben vorausgesagt, dass alle 20 Provinzen und 5 autonomen Regionen des Landes bis zum Ende dieser Woche, also bis zum 28. Juni, in die „weiße Zone“ fallen werden.


Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: