Reisenews » Italien verlängert Reisebeschränkungen

Italien News

Italien verlängert Reisebeschränkungen

| von Michael Sprick

Italien hat seine Reisebeschränkungen zwischen den Regionen erneut verlängert. Nun gilt die Regelung bis Ende März.


Italien verlängert Reisebeschränkungen

Die italienische Regierung hat heute ihr Verbot für nicht lebensnotwendige Reisen innerhalb von Italien bis zum 27. März verlängert. Das Reiseverbot soll die Ausbreitung hochansteckender Coronavirus-Varianten verlangsamen.

Das Reiseverbot besteht in Italien seit Weihnachten. Die italienische Regierung hat es zuletzt immer wieder verlängert, obwohl es lokal auch Lockerungen gab. Zuletzt sollte die Reisebeschränkung am 25. Februar auslaufen. Aus Furcht vor der Ausbreitung neuerer Varianten hat die Regierung die Reisebeschränkung zwischen den 20 Regionen des Landes jedoch erneut verlängert.

Allgemein hat sich die Situation in Italien gebessert. Die 7-Tage-Inzidenz ist von zwischenzeitlich 400 auf inzwischen 144 gesunken. Angesichts der neuen Virusvarianten und um sich nachhaltig für eine Öffnung zu wappnen, will Italien daher jetzt auch die Impfbemühngen erneut verstärken.

Autor: Michael Sprick

Michael Sprick ist Blogger und Journalist und schreibt für Reiseuhu News, die für Urlauber und Reisende relevant sind.