Reisenews » Lufthansa will Impfpflicht für Crews einführen

Lufthansa

Lufthansa will Impfpflicht für Crews einführen

| von Michael Sprick

Die Lufthansa will die Impfpflicht für ihre Crews einführen und darüber hinaus auch die Impfdaten des Personals erfassen.


arkin si 6dq7H4an0Bk unsplash
Lufthansa am Flughafen von San Francisco. Bildnachweis: Unsplash / Arkin Si

Die Führungsebene der Lufthansa spricht sich inzwischen für eine Impfpflicht beim eigenen Personal aus. Das geht aus Aussagen des Lufthansa-Vorstands gegenüber der Bild hervor.

Lufthansa drängt auf Impfpflicht

„Als weltweit operierende Airline befürworten wir eine verpflichtende Impfung für unsere Crews und brauchen darüber hinaus eine Möglichkeit zur Erfassung der Impfdaten“, so Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser der „Bild am Sonntag“.

Die Lufthansa begründet dies mit den Einreisebestimmungen mancher Länder. So erfordert zum Beispiel Hong Kong unbedingt, dass Einreisende geimpft sind. In anderen Ländern müssen sich die ungeimpften Mitarbeiter der Fluggesellschaften in Quarantäne begeben, was logistische Herausforderungen verursacht.

Bisher kein politischer Durchsetzungswille für die Impfpflicht

Ein Problem für die Lufthansa ist aber, dass eine Impfpflicht in Deutschland derzeit rechtlich nicht abgedeckt ist. Derzeit könnte sie nur durch den Staat eingeführt werden, aber ausdrücklich nicht durch den Arbeitgeber. Bisher hat die Fluggesellschaft versucht, das Problem zu lösen, indem sie ungeimpftes Personal nicht mehr auf Flügen einsetzt. Stattdessen sollte dieses bisher in verschiedenen, alternativen Jobs zum Einsatz kommen, bei denen es möglichst wenig Kundenkontakt gibt. Die Absicht, die Impfdaten des Personals erfassen zu wollen, dürfte dabei auf zusätzliche, rechtliche Schwierigkeiten stoßen.

Mit dem Vorstoß will die Lufthansa offenbar ihre Möglichkeiten ausloten und ein Signal in Richtung Politik setzen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn hatten die Impfpflicht bis zuletzt abgelehnt. Mt der neuen Regierung könnte sich dies jedoch ändern. Viele Rechts-Experten halten die Impfpflicht für verfassungswidrig, es gibt jedoch auch einige, die ihre Einführung als „Ultima Ratio“ durchaus für möglich halten. Die Impfpflicht war schon vor der Corona-Krise ein Teil der Rechts-Debatten, durch die Pandemie ist die Debatte regelmäßig ein Teil der Berichterstattung.

In den USA gibt es die Impfpflicht bereits für Flugpersonal

International gibt es aber einen Trend hin zur Impfpflicht. So hat zum Beispiel die Airline United eine Impfpflicht für seine Mitarbeiter eingeführt. Der Zwang führte für United zum Erfolg. Rund 96% der Belegschaft waren bis zum Fristende am 20. September geimpft. Lediglich 600 der Mitarbeiter waren nicht geimpft und konnten keine religiöse oder medizinische Befreiung vorweisen. Nachdem die Airline vergangene Woche mit Kündigung gedroht hatte, hat sich die Zahl der Ungeimpften weiter verringert. Der letzten Bekanntgabe von United zufolge sind nun nur noch 300 Mitarbeiter ungeimpft.

Mit einer direkten Impfpflicht hat aber auch schon der Schweizer Ableger der Lufthansa, SWISS, seinem Personal gedroht. Letzten Endes durchsetzen konnte diesen jedoch rechtlich bedingt ebenfalls nicht.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: