Reisenews » Mallorca: Hotelbranche fordert Vorgehen gegen Sauftourismus

Balearen News

Mallorca: Hotelbranche fordert Vorgehen gegen Sauftourismus

| von Michael Sprick

Auf Mallorca befürchten die Hoteliers, dass die Partytouristen für eine neue Infektionswelle auf der Insel sorgen könnten. Sie fordern mehr Polizeikontrolle und sogar Verbote.


Mallorca: Hotelbranche fordert Vorgehen gegen Sauftourismus

Einem Bericht der Mallorca Zeitung zufolge sprechen sich die Hoteliers der Insel gegen den Partytourismus, der vor allem aus Deutschland kommt, aus.

Neue Infektionswelle befürchtet

Der Bericht erwähnt deutsche Urlauber, die die mittlerweile gelockerten Bedingungen als ein Freifahrtschein für ausgelassenes Feiern sehen würden. Nicht nur Lärm und unangemessenes Benehmen, sondern vor allem die Bedrohung der Gesundheitslage sind den Hoteliers dabei ein Dorn im Auge.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, ist die größte Sorge der Hoteliers aber, dass die Party-Urlauber für neue Infektionsherde auf der Insel sorgen könnten. Missachtungen der Abstandsregeln sowie der Maskenpflicht seien an der Tagesordnung.

Schärfere Polizeikontrollen und Verbot gefordert

Für Hotel Unternehmer ist ein guter Verlauf der Saison entscheidend, um die Misswirtschaft des letzten Jahres wieder aufholen zu können. Die Hoteliers sprechen sich daher für stärkere Polizeikontrollen aus. Es gibt jedoch auch Stimmen, die sogar ein Verbot des Partytourismus fordern. Dazu gehört zum Beispiel auch der Alltours-Chef Willi Verhuven.

Neben den Partytouristen gibt es jedoch auch das Problem der Botellones (Saufgelage), die Jugendliche aus Mallorca organisieren. Das Mallorca Magazin berichtet von tausenden Teilnehmern an diesem vergangenen Wochenende bei einer einzigen Veranstaltung.

Die Regierung plant bereits ein Ausweiten des Polizeiaufgebots auf Mallorca in den nächsten Wochen. Der Kritik der Hotelunternehmer nach sei die die Lage aber schon derzeit außer Kontrolle geraten.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: