Reisenews » Mallorca zieht nach Sommer Bilanz und will Urlaubssaison verlängern

Balearen News

Mallorca zieht nach Sommer Bilanz und will Urlaubssaison verlängern

| von Michael Sprick

Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften der Balearen kamen gestern zusammen, um die Bilanz der Sommersaison zu ziehen.


Mallorca zieht nach Sommer Bilanz und will Urlaubssaison verlängern
Sonnenuntergang auf Mallorca. Bildnachweis: Unsplash / Gabor Koszegi

Gestern ist die Regierung der Balearen mit wichtigen Vertretern und spanischen Größen aus Wirtschaft, Gewerkschaften und weiteren Verbänden zusammengekommen, um eine Bilanz der Sommersaison zu ziehen und das weitere, gemeinsame Vorgehen zu diskutieren. Darüber berichteten die spanischen Medien.

Saison verlief besser als erwartet

Insgesamt gab es viel Anlass zu Erleichterung und Optimismus, obwohl die Gemüter vor der Saison stark erhitzt waren. Der spanische Hotelverband auf Mallorca, die FEHM, organisierte einen Protest, der die Regierung unter Francina Armengol unter Druck setzte, wie wir damals berichteten. Zu Ostern öffnete Mallorca dann für den Urlaub. Nachdem dieser vorbei war, war aber wieder unklar, ob die Sommersaison erfolgreich werden würde.

Nun zeigte sich der Hotelverband deutlich positiver. Die Präsidentin des Verbandes, Maria Frontera, wies darauf hin, dass dieser Aufschwung auf den Balearen am wenigsten zu erwarten war, da die Inseln den größten Einbruch im Sektor erlitten hatten. Frontera gab aus ihrer Branche auch schon einen positiven Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate. Sie deutete an, dass derzeit die Buchungen aus dem britischen und deutschen Markt stabil bleiben. Das würde „die Aufrechterhaltung des Buchungsniveaus in den kommenden Monaten sichern“.

Urlaubssaison soll verlängert werden

Doch schon anhand des Themas der „verlängerten Saison“ wurden weitere Probleme offensichtlich. Für die Hotels und die Arbeitnehmer der Branche ist es nämlich wichtig, dass die Saison noch einmal zwei Monate länger anduert. So sprach sich der Präsident von Exceltur und CEO von Meliá, der spanischen Hotelkette, Gabriel Escarrer Jaume, für die Umsetzung einer sechsmonatigen Saison aus. Normalerweise dauert die Urlaubssaison nämlich nur vier Monate.

Jaume ließ sich daher auch nicht vom Enthusiasmus erfassen, den die Präsidentin der Balearen an den Tag legte. Seiner Meinung nach war es ein „katastrophales“ Jahr im Vergleich zu dem Jahr vor der Pandemie.

Branche und Arbeitnehmer weiterhin bedroht

Die Gewerkschafter Silvia Montejano (CCOO) und José Ruiz (UGT) äußerten sich besorgt über die Länge der Saison. Sie sprachen sich für eine Verlängerung aus, „um so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten“. Auch Alfonso Robledo, Präsident des Unternehmerverbandes CAEB stimmte dem hinzu. Er nannte die Verlängerung der Kurzarbeitergelder eine wichtige Maßnahme, um die Arbeitnehmer weiterhin zu schützen.

Der Co-Präsident der Barceló-Gruppe, Simón Pedro Barceló, räumt ein, dass diese Hochsaison eine schwierige Periode war, ein atypischer Sommer. Er sei aber zuversichtlich, dass das nächste Jahr 2022 viel besser sein wird als dieses. Er fasste die Debatte in der spanischen später so zusammen. Es sei darüber diskutiert worden, ob das Glas halbvoll oder halbleer sei.

___

Fest steht, dass die Saison auf Mallorca noch einmal in eine Verlängerung geht. Mit speziellen Angeboten und Rabatten locken die Hotels schon jetzt Urlauber auf die Insel und das soll noch mindestens noch bis Ende November der Fall sein.

Die großen spanischen Hotelketten würden bereits jetzt mit Preissenkungen von bis zu 40 Prozent werben. Da die Saison dieses Jahr später als üblich begann, hatte die Politik schon im Frühjahr signalisiert, dass sie eine Verlängerung der Saison unterstützen wird. Auf der Konferenz hatte Francina Armengol signalisiert, dass sie 2,5 Millionen Euro in Werbemaßnahmen für die Verlängerung der Saison investieren wird.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: