Reisenews » Malta erreicht als erstes Land in der EU Herdenimmunität

Malta News

Malta erreicht als erstes Land in der EU Herdenimmunität

| von Michael Sprick

Der Gesundheitsminister von Malta verkündete heute, dass das Land als Erstes in der EU die Herdenimmunität erreicht hat.


Malta erreicht als erstes Land in der EU Herdenimmunität

Malta ist das erste Land in der Europäischen Union, das nach eigenen Angaben die global angestrebte Herdenimmunität gegen COVID-19 erreicht hat. Das meldete der Deutschlandfunk.

70% Erstimpfungen erreicht

Das Land hat bereits 70% seiner erwachsenen Bevölkerung mit mindestens einer Dosis geimpft, gab Gesundheitsminister Chris Fearne gestern bekannt. Die volle Impfung sollen ihm zufolge schon 42% der Malteser erhalten haben. Zum Vergleich hat Deutschland eine Erstimpfungsrate von 40,4%. Dem stehen 14,3% vollständig Geimpfte gegenüber.

Der Gesundheitsminister kündigte zudem an, dass die Impfkampagne nun auch für Einwohner über 16 Jahren offen ist. 12-Jährige könnten, sobald die europäischen Gesundheitsbehörden grünes Licht geben. „Malta hat sich auf den Weg zur Normalität gemacht“, sagte er.

Öffnung für Tourismus ab 1. Juni

Malta wird außerdem ab dem 1. Juni seine touristischen Aktivitäten wieder aufnehmen. Fearne kündigte außerdem an, dass ab dem 1. Juli die Maskenpflicht im Freien für geimpfte Personen aufgehoben ist, solange die Infektionszahlen niedrig bleiben.

Das Ziel einer 70-prozentigen Durchimpfungsrate zur Erreichung der Herdenimmunität wurde von der Europäischen Kommission in ihrer Impfstrategie festgelegt. Die EU geht davon aus, dass alle Mitgliedsstaaten dieses Ziel noch in diesem Sommer erreichen werden.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: