Reisenews » Nachtzug-Strecke Paris – München – Wien startet im Dezember

Deutsche Bahn

Nachtzug-Strecke Paris – München – Wien startet im Dezember

| von Michael Sprick

Der Nightjet der ÖBB wird ab Dezember die Strecke Paris-Wien bedienen. Zwischenhalte sind u.a. auch in München und Karlsruhe


Nachtzug Strecke Paris München Wien startet im Dezember
Nightjet - Bildnachweis: ÖBB / Harald Eisenberger

Der Nightjet der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) wird ab Dezember die Strecke Paris-Wien bedienen, wie der ÖBB gestern bekannt gab. Es dürfte eine sehr gefragte Strecke werden, die sowohl für Geschäftsreisende als auch für Urlauber interessant sein wird.

Neue Nachtzugstrecke startet am 13. Dezember

Die französischen SNCF, die ÖBB und die Deutsche Bahn betreiben die neue Nightjet-Verbindung in einem Joint Venture. Es wird drei Züge pro Woche in beide Richtungen geben, mit Zwischenstopps in Salzburg, München, Karlsruhe und Straßburg.

Jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag startet der Zug von Wien aus um 19.40 Uhr. Abfahrtsbahnhof ist der Wiener Hauptbahnhof. Geplante Ankunftszeit ist in Paris 9.42 Uhr, im Gare de l’Est. In die andere Richtung von Paris aus startet der Nightjet dagegen um 19.58 und kommt planmäßig um 10.03. Die Abfahrtstage sind Dienstag, Freitag und Sonntag. Auch hier ist der Abfahrtsbahnhof Gare de l’Est und der Ankunftsbahnhof ist der Wiener Hauptbahnhof. Die Züge machen dabei allerdings auch an Zwischenhaltestellen in den beiden Metropolen halt.

Statements der Vertreter des Joint Ventures

Für Alain Krakovitch, Generaldirektor von Voyages SNCF, ist die Aufnahme dieser neuen Nachtzugverbindung ein großer Schritt vorwärts: „Ich freue mich über die Kooperation mit den ÖBB und der DB, die es ermöglicht, Wien und Paris noch enger zu verbinden. Diese neue Nachtzugverbindung ist ein echtes ökologisches Engagement für mehr Bahnverkehr und Europa. Mit der Bahn zu reisen, bedeutet ein Verkehrsmittel zu wählen, das 50-mal weniger CO2 als eine Autofahrt und 80-mal weniger als eine Flugreise verursacht.“

„Mit dem Nightjet von Wien nach Paris setzen wir einen weiteren Meilenstein für ein europäisches Nachtzugnetz. Nur mit zusätzlichen Direktverbindung können wir noch mehr Menschen zum Umstieg auf die Bahn bewegen. Eine Reise mit dem Nightjet schont nicht nur die Umwelt, sondern bietet auch ein besonderes Reiseerlebnis. Denn nichts ist so entspannend, wie am Morgen in seiner gewünschten Zieldestination im Zentrum der Stadt anzukommen. Es freut mich, dass wir das ab Dezember nun auch in Paris können“, so ÖBB-CEO Andreas Matthä.

DB-Vorstand Personenverkehr Berthold Huber: „Europa soll noch enger zusammenwachsen, auch auf der Schiene. Dafür steht der neue Nachtzug von ÖBB, SNCF und DB zwischen Wien und Paris. Gemeinsam mit unseren europäischen Partnerbahnen werden wir das Nachtzugnetz deutlich ausbauen. Wir wollen in den kommenden Jahren 13 europäische Millionen-Metropolen miteinander über Nacht verbinden.“

Die Tickets sind über die Portale des ÖBB sowie des SNCF bereits buchbar. Im deutschen Buchungsportal sind die Fahrten erst ab dem 13. Oktober buchbar.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: