Reisenews » Nein, Malta öffnet für Tourismus nicht im Juni

Malta News

Nein, Malta öffnet für Tourismus nicht im Juni

| von Michael Sprick

Letzte Woche ging die Meldung um, dass Malta seine Grenzen im uni wieder öffnet. Zumindest in Bezug auf Deutschland und EU-Staaten stimmt das nicht.


Nein, Malta öffnet für Tourismus nicht im Juni

Letzte Woche ging die Meldung durch die Medien, dass Malta ab Juni wieder für den Tourismus öffnet. Auch unsere Kollegen von aero.de schrieben davon. Bei letzteren hieß es sogar, dass eine „vollständige touristische Öffnung“ im Juni stattfinden soll, ohne dass die Seiten genau beschrieben, worin diese bestehen soll.

Malta öffnet nicht – zumindest nicht für Deutschland

Wenn derzeit von einer Öffnung des Tourismus die Rede ist, ist damit die Abschaffung von Reisebeschränkungen gemeint. Das sind vor allem die Test- und die Quarantänepflicht. Sie haben natürlich zur Folge, dass auch die Nachfrage nach Reisen in ein betroffenes Land sinkt. Also gibt es im Endeffekt weniger Flüge in das Land. Wird dies also in Malta in Juni stattfinden?

Auf Nachfrage bei der Tourismus-Behörde von Malta haben wir die Antwort erhalten, dass es keine touristische Öffnung in diesem Sinne geben wird. Zumindest nicht für Deutsche. Derzeit befindet sich Deutschland auf der „gelben Liste“ von Malta. Damit ist eine Testpflicht fällig. Der PCR-Test darf bei Abflug maximal 72 Stunden alt sein.

Das ist nun keine krasse Beschränkung für den Tourismus, aber diese Regelung gilt für Deutschland schon seit November 2020. Ob Deutschland dann im Juni nicht mehr auf der gelben Liste sein wird, ist jetzt noch überhaupt nicht abzusehen.

Öffnung – für Großbritannien, und zwar nur für Geimpfte

Eine touristische Öffnung gibt es aber dennoch. Jedoch beschränkt sie sich auf Großbritannien und auch für die Briten gilt die Ausnahme von den Beschränkungen nur für geimpfte Personen. Ansonsten befindet sich das Vereinigte Königreich nämlich sogar auf der roten Liste. Damit sind Einreisen eigentlich überhaupt nicht gestattet.

Zwar heißt Malta geimpfte britische Touristen schon offiziell willkommen, aber welche Bestimmungen genau gelten werden, ist noch nicht bekannt. In jedem Fall lautet die offizielle Vorgabe, dass die Öffnung langsam stattfinden soll. Unwahrscheinlich, dass im Juni dann auch eine „vollständige touristische Öffnung“ für ganz Europa stattfinden wird. Malta und Großbritannien sind derzeit schließlich auch die zwei Länder mit den höchsten Impfraten in Europa.

____

Zudem ist der englische Markt der wichtigste für den maltesischen Tourismus. Die Nähe zwischen Malta und Großbritannien ist darüber hinaus auch historisch, politisch und kulturell bedingt. So gehörte das Land noch bis 1974 zum Vereinigten Königreich, ist bis heute ein Mitglied des Commonwealths und Englisch ist noch immer Amtssprache auf Malta.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: