Reisenews » Neue Details zum Einreisesystem Thailands

Thailand News

Neue Details zum Einreisesystem Thailands

| von Michael Sprick

Die Vorbereitungen für die landesweite Öffnung für den Tourismus in Thailand laufen auf Hochtouren. Jetzt sind neue Details bekannt geworden.


Neue Details zum Einreisesystem Thailands
Ko Hong. Bildnachweis: Unsplash / Andrzej Suwara

Die thailändischen Gesundheitsbehörden arbeiten derzeit am Einreisesystem, zu dem jetzt neue Details bekannt geworden sind, wie The Bangkok Post berichtet. Die landesweite Öffnung für den Tourismus nach Thailand steht mit dem 1. November derweil unmittelbar bevor.

Update 22.10.2021 (11:30)

Inzwischen hat Thailand auch die vollständige Liste der genehmigten Einreiseländer bekannt gegeben. Es handelt sich um insgesamt 46 Länder, wie das Thailändische Außenministerium verkündet:

Australien
Österreich
Bahrain
Belgien
Bhutan
Brunei Darussalam
Bulgarien
Kambodscha
Kanada
Chile
China
Zypern
Tschechische Republik
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Deutschland
Griechenland
Ungarn
Island
Irland
Israel
Italien
Japan
Lettland
Litauen
Malaysia
Malta
Niederlande
Neuseeland
Norwegen
Polen
Portugal
Katar
Saudi-Arabien
Singapur
Slowenien
Südkorea
Spanien
Schweden
Schweiz
Vereinigte Arabische Emirate
Vereinigtes Königreich
Vereinigte Staaten
Hongkong

Thailand baut Infrastruktur für die Einreise auf

Zu den Vorbereitungen für die in weniger als zwei Wochen bevorstehende Öffnung gehören die Zulassung von Hotels für die Wartezeit von einer Nacht auf das Testergebnis, die Einrichtung von Testzentren sowie Transportmöglichkeiten. Bei der Einrichtung können die Behörden dabei auf das bewährte System der Sandbox von Phuket zurückgreifen. Doch es gibt auch noch einige ungeklärte Bedingungen bei der Einreise. So ist noch nicht vollständig klar, welche Länder überhaupt für die Einreise genehmigt werden.

Offizielle Stellen versprechen schon seit einigen Wochen eine Klärung der Länderliste, aber bisher hat die Regierung nur eine kleine Teilmenge von 5 vorläufigen Ländern bestätigt, zu denen auch Deutschland gehört. Eine breitere inoffizielle Liste kursiert im Internet, die aber noch keine offizielle Bestätigung erhalten hat.

Errichtung von Abstrichzentren

Angesichts der bevorstehenden Wiedereröffnung am 1. November arbeitet Bangkok an Protokollen für die Untersuchung von Touristen außerhalb des Flughafens. Diese sollen stattdessen in Hotels oder in Abstrichzentren stattfinden, um Staus bei der Ankunft zu vermeiden.

Thapanee Kiatphaibool, stellvertretender Gouverneur der thailändischen Fremdenverkehrsbehörde (Tourism Authority of Thailand, TAT) und zuständig für das Inlandsmarketing, sagte, dass die Abstrichtests für Reisende außerhalb des Flughafens durchgeführt werden. Das soll die Touristenströme zerstreuen, wobei die Reisenden mit Hotellimousinen zu SHA-Plus-Hotels gelangen sollen, die über Partnerkrankenhäuser oder Abstrichzentren verfügen.

Die von der Thai Hotels Association (THA) organisierten Abstrichzentren sind als Zentren für kleine Hotels eingerichtet. Sie sollen zur Not auch als Krankenhäuser oder alternative Quarantäneeinrichtungen dienen können.

SHA-Plus-Hotels – Zertifizierung läuft derzeit noch

In diesen Zentren müssen sich ankommende Urlauber testen lassen. Bis das Ergebnis vorliegt, müssen alle Neuankömmlinge in der ersten Nacht in ihrem Hotelzimmer bleiben. Dabei braucht ein Hotel eine SHA-Plus-Genehmigung, um Quarantänen mit Touristen durchführen zu können. SHA steht dabei für Safety and Health Administration. Der Buchungsnachweis SHABA (Safety and Health Administration Booking Authentification) ist dabei ein wichtiges Dokument, das für die Einreise erforderlich ist.

Frau Thapanee sagte, dass über 300 Hotels auf die Genehmigung des SHA Plus warten, die bis Ende dieser Woche vorliegen sollte. Sie sagte, dass die Hoteliers im Dezember begonnen haben, Vorabbuchungen zu verzeichnen, vor allem aus Märkten, die sich bei ihrer Rückkehr keiner Quarantäne unterziehen müssen.

Etwa 60-70 % der 940 Hotels in Bangkok sind wieder geöffnet, während es während des Höhepunkts der jüngsten Welle nur 50 % waren. Frau Marisa sagte, dass die Belegungsrate der Hotels in Bangkok von 20 % in diesem Monat auf 30 % im November steigen dürfte.

___

Unter welchen Bedingungen Touristen nach Thailand einreisen können, informiert die thailändische Botschaft. Nach derzeitigem Stand sind dies die folgenden Dokumente:

  • Ein negatives PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden alt vor Abflug)
  • Versicherungsnachweis (Mindestabdeckung von 100.000 USD fürCOVID-19-Behandlungskosten)
  • Impfnachweis (Impfung muss mindestens 14 Tage vor Abflug zurückligen)
  • SHABA (SHA Plus Booking Authentication System) Bestätigungsschreiben mit QR-Code von einem SHA Plus Hotel.
  • COE (Einreisebescheinigung).
  • Visum (falls erforderlich).
Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: