Reisenews » New York will Touristen Impfungen bei Sehenswürdigkeiten anbieten

New York News

New York will Touristen Impfungen bei Sehenswürdigkeiten anbieten

| von Michael Sprick

Die Brooklyn Bridge besichtigen, ein Foto machen und sich anschließend noch impfen lassen. New Yorks Bürgermeister will dieses Angebot noch dieses Wochenende umsetzen.


New York will Touristen Impfungen bei Sehenswürdigkeiten anbieten

Der Bürgermeister von New York, Bill De Blasio, kündigte am Donnerstag an, dass die Stadt ab diesem Wochenende Touristen, die berühmte Attraktionen der Stadt besuchen, eine Impfung gegen Covid-19 anbieten will. Das meldete The New York Post.

Trip nach New York und eine Impfung gratis

De Blasio erklärte bei einer Pressekonferenz im Central Park, dass die Kampagne die Impfung für diejenigen attraktiver machen soll, die sich noch nicht impfen lassen wollen, und dass es gleichzeitig einen Impftourismus für Ausländer auslösen könnte, wenn die Grenzen geöffnet werden. Derzeit konzentriert sich das Land aber vor allem noch auf den inländischen Tourismus.

De Blasio betonte, wie wichtig es sei, den Tourismus zurück nach New York zu bringen, wofür er etwa 30 Millionen Dollar für die größte Tourismuskampagne in der Geschichte der Stadt in diesem Sommer vorgesehen hat. Und das, obwohl der Großteil des Tourismus bisher aufgrund der Einreisebeschränkungen inländisch stattfindet.

Janssen-Impfstoff (Johnson & Johnson) an touristischen Attraktionen erhalten

Der Bürgermeister sagte, dass er mit dem Staat New York zusammenarbeitet, den sein Parteikollege Governor Andrew Cuomo regiert. Konkret muss der Staat zuvor jedoch noch ein Gesetz ändern, damit die Stadt New York Impfstoffe an Nicht-Einwohner verabreichen kann.

Für das Programm setzt New York auf den Janssen-Impfstoff, da es sich um einen Ein-Dosis-Impfstoff handelt. Die Impfungen würden dem Plan nach in medizinisch ausgerüsteten Vans von Ärzten ausgeführt. Die Vans stünden bei Attraktionen wie dem Times Square, der Freiheitsstatue, der Brooklyn Bridge oder dem Central Park bereit.

___

New York hat eine Frist bis zum 1. Juli für die vollständige Wiedereröffnung gesetzt und hat bereits grünes Licht für die volle Geschäftsfähigkeit bis Ende dieses Monats gegeben. Allerdings bleiben viele kulturelle Attraktionen der Stadt wie der Broadway auch im Sommer noch geschlossen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: