Reisenews » Philippinen aktualisieren Einreisebedingungen

Philippinen News

Philippinen aktualisieren Einreisebedingungen

| von Michael Sprick

Die Philippinen aktualisieren die Test- und Quarantänevorschriften für Einreisende


Philippinen aktualisieren Einreisebedingungen
Coron, Palawan. Bildnachweis: Unsplash / John Hernandez

Die Philippinen haben die Test- und Quarantänevorschriften für Einreisende aktualisiert. Das Land folgt außerdem einem Ampelsystem, in dem die Länder mit „rot, gelb und grün“ gekennzeichnet sind. Das geht aus einer Meldung der philippinischen Regierung hervor.

Neue Test- und Quarantänevorschriften

In einer Pressekonferenz sagte Präsidentensprecher Harry Roque, dass Rumänien das einzige Land sei, das auf der roten Liste stehe. Roque fügte hinzu, dass alle anderen Länder auf der gelben Liste aufgeführt sind. Damit gehören auch Deutschland sowie die meisten europäischen Länder zur gelben Liste. Die aktualisierte Liste trat am 16. Oktober in Kraft. Eine weitere Aktualisierung erfolgt am 1. November.

Die Inter-Agency Task Force for the Management of Emerging Infectious Diseases (IATF-EID) hat auch die Test- und Quarantäneprotokolle für ankommende Reisende „gestrafft und kategorisiert“.

Impfung und Test befreit von Quarantäne für grüne Länder

Vollständig geimpfte Ausländer, die aus Ländern der Grünen Liste einreisen, müssen sich nicht mehr einer Quarantäne in einer Einrichtung unterziehen. Voraussetzung ist, dass sie einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden vor Abreise alt sein darf. Außerdem müssen sie sich 14 Tage lang selbst überwachen.

Roque sagte, dass vollständig geimpfte philippinische Arbeitnehmer aus Übersee (OFWs) oder Nicht-OFWs aus grünen Staaten ebenfalls éine Quarantäne durchführen können. Dies sei der Fall, bis ihr negatives RT-PCR-Testergebnis vorliegt, das in der Quarantäneeinrichtung bei der Ankunft im Land genommen wurde. Sie könnten sich auch dafür entscheiden, sich keiner Quarantäne zu unterziehen. Allerdings müssten sie dann innerhalb von 72 Stunden vor der Ausreise aus dem Herkunftsland ein negatives RT-PCR-Testergebnis erhalten.

Ungeimpfte oder nur teilweise geimpfte Personen sowie Personen mit ungeprüftem Impfstatus und solche, die die „Test-vor-Reise-Anforderungen“ nicht erfüllt haben, müssen sich bis zur Freigabe ihres negativen RT-PCR-Tests, der am fünften Tag im Land durchgeführt wurde, einer Quarantäne in einer Einrichtung unterziehen.

Auch ungeimpfte oder teilweise geimpfte Minderjährige, die mit ihren vollständig geimpften Eltern oder Erziehungsberechtigten reisen, müssen die ihrem Impfstatus entsprechenden Quarantäneprotokolle beachten.

Einreisebedingungen für gelb eingestufte Länder

Vollständig geimpfte Passagiere aus gelben Ländern müssen sich einer Quarantäne in der Einrichtung unterziehen, bis sie am fünften Tag ihres Aufenthalts auf den Philippinen ein negatives RT-PCR-Testergebnis vorweisen können, sagte Roque.

„Danach müssen sie bis zum 10. Tag zu Hause unter Quarantäne gestellt werden. Ausländische Staatsangehörige sind verpflichtet, ihre im Voraus gebuchte Unterkunft für mindestens 6 Tage zu sichern“, sagte er.

Philippinen stellt Impfzertifikate aus

In der Zwischenzeit können OFWs (Overseas Filipino Workers) und ihre Ehepartner, Eltern oder Kinder sowie Nicht-OFWs und Ausländer, die auf den Philippinen geimpft wurden, entweder ein digitales Impfzertifikat von VaxCertPH, ein internationales Impf- oder Prophylaxezertifikat (ICV), das vom BOQ oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgestellt wurde, oder das nationale digitale Zertifikat der ausländischen Regierung, die VaxCertPH akzeptiert, vorlegen, um ihren Impfstatus bei Reisen auf den Philippinen oder im Ausland zu bestätigen.

Ebenso können Ausländer, die im Ausland eine Impfungerhalten haben, ein von der WHO ausgestelltes ICV oder das nationale digitale Zertifikat der ausländischen Regierung vorlegen, die VaxCertPH im Rahmen einer Gegenseitigkeitsvereinbarung akzeptiert hat, sofern die IATF-EID nichts anderes zulässt.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: