Reisenews » Portugal führt Beschränkungen wieder ein -Test bei Einreise auch für Geimpfte

Portugal News

Portugal führt Beschränkungen wieder ein -Test bei Einreise auch für Geimpfte

| von Michael Sprick

Portugal führt wieder strengere Beschräkungen ein. Ab dem 1. Dezember werden in öffentlichen Innenräumen wieder 2- oder 3G-Nachweise erforderlich. Für die Einreise müssen auch Geimpfte wieder einen Test vorlegen.


Portugal führt Beschränkungen wieder ein Test bei Einreise auch für Geimpfte

Portugal – eines der Länder mit der weltweit höchsten Impfrate – verschärft die Covid-19-Beschränkungen wieder. Derzeit steigen die Fallzahlen wieder stark. Auch geimpfte Personen müssen wieder ein negatives Testergebnis mit sich führen, wie Reuters schreibt.

Portugal führt Beschränkungen wieder ein

Premierminister António Costa kündigte die Änderungen Berichten zufolge am Donnerstag an. Zwar sind die Infektionszahlen noch deutlich niederiger als in den Hotspots Europas mit Österreich, Deutschland oder den Niederlanden. Aber die 7-Tage-Inzidenz ist innerhalb dieses Monats von einem Wert bei etwa 50 auf einen Wert von 178 gestiegen.

Bislang profitierte die Bevölkerung von relativ lockeren Corona-Maßnahmen. Nun kehren diese wieder, obwohl das Land eine äußerst hohe Impfquote hat. Laut Reuters hat Portugal mit rund 87 % eine der weltweit höchsten Impfquoten gegen Covid-19. Doch wurden am Mittwoch 3.773 neue Fälle gemeldet, die höchste Tageszahl seit vier Monaten.

2G- und 3G-Nachweise wieder erforderlich

Costa kündigte außerdem an, dass vollständig geimpfte Personen einen negativen Coronavirus-Test nachweisen müssen, um Nachtclubs, Bars, Großveranstaltungen und Pflegeheime zu betreten. Das digitale Covid-Zertifikat (2G) wird erforderlich, um in Hotels zu übernachten, ins Fitnessstudio zu gehen oder in Innenräumen von Restaurants zu essen.

Auch auf den Flugverkehr werden sich die neuen Maßnahmen auswirken. Laut Reuters müssen Fluggesellschaften 20 000 Euro Strafe zahlen, wenn sie Personen befördern, die keinen Nachweis über einen Covid-19-Test mit sich führen, auch wenn sie vollständig geimpft sind.

Neue Maßnahmen treten am 1. Dezember in Kraft

Die Passagiere können sich 72 Stunden bzw. 48 Stunden vor Abflug einem PCR- oder einem Antigen-Schnelltest unterziehen. Die neuen Vorschriften treten am 1. Dezember in Kraft. Portugal will die Tests dabei pauschal wieder von allen Reisenden verlangen. Allerdings gibt es in der EU eine Vereinbarung, dass dies innerhalb der EU nicht möglich sein soll, wenn die Infektionszahlen dies nicht rechtfertigen. Daher könnte es in den nächste TAgen noch Änderungen an der Regelung geben.

Ab diesem Datum ist das Tragen einer Gesichtsmaske in geschlossenen Räumen wieder Pflicht, und für den Zutritt zu Restaurants, Kinos und Hotels muss ein digitales Zertifikat vorgelegt werden, das die Impfung oder die Genesung von Covid-19 belegt.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: