Reisenews » Re-open EU: Informationsportal soll europäischen Reisenden helfen

COVID-19

Re-open EU: Informationsportal soll europäischen Reisenden helfen

| von Michael Sprick

Angesichts der unkoordinierten Rückkehr von Reisebeschränkungen in die Länder der Europäischen Union (EU) hat die Europäische Kommission eine Reihe von Maßnahmen ergriffen.


Re open EU: Informationsportal soll europäischen Reisenden helfen
EU-Flagge. Bildnachweis: Unsplash / Markus Spiske

Angesichts der stark unterschiedlichen Reisebeschränkungen innerhalb der Länder der Europäischen Union (EU) erinnert die Europäische Kommission daran, dass sie ein Informationsportal mit dem Namen Re-open EU online gestellt hat, um den EU-Bürgern bei ihren Reisen zu helfen. Das Portal soll über alle Covid-Maßnahmen in den Mitgliedsländern informieren, damit sich Bürger entsprechend für Reisen vorbereiten können.

Uneinheitliche Einreisebedingungen in EU-Ländern

So verlangen beispielsweise Portugal, Irland, Zypern, Lettland, Italien, Griechenland und Österreich heute einen negativen Test von allen Besuchern aus der EU, auch von geimpften Personen. Dänemark, Finnland und Schweden werden dies in den nächsten Tagen verlangen.

Einige Länder verlangen einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Andere akzeptieren sowohl PCR-Tests als auch Antikörpertests. Kurz gesagt, wir sind weit von der Harmonisierung der Gesundheitsmaßnahmen entfernt, die sich die Europäische Kommission wünscht.

Portal bietet stetig aktualisierte Informationen

Um Reisenden zu helfen, sich zurechtzufinden, bietet Re-open EU alle Informationen auf einer Website und bereitet diese stetig auf. So soll es Reisenden dabei helfen, sich in allen EU-Mitgliedstaaten und in anderen europäischen Ländern regelkonform zu bewegen. In der aktuellen Urlaubszeit bietet das Portal EU-Bürgern zuverlässige Informationen, um den freien grenzüberschreitenden Personenverkehr in der EU zu gewährleisten.

Es bietet insbesondere Informationen über die verschiedenen eingeführten Maßnahmen. Dies schließt Quarantäne- und Testanforderungen für Reisende, des digitalen Covid-Zertifikats der EU sowie der mobilen Anwendungen zur Rückverfolgung und Warnung.

Re-open EU – auch als App verfügbar

Die Mitgliedstaaten haben sich darauf geeinigt, die Plattform zu nutzen und die breite Öffentlichkeit so früh wie möglich vor Inkrafttreten der neuen Maßnahmen klar, umfassend und rechtzeitig über alle Beschränkungen der Freizügigkeit und alle begleitenden Maßnahmen sowie über die Vorschriften für Bürger aus Risikogebieten zu informieren. Re-open EU ist als Website und als App, die man auf seinem Smartphone installieren kann, zugänglich.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: