Reisenews » Reisebereitschaft steigt in Europa weiter an

COVID-19

Reisebereitschaft steigt in Europa weiter an

| von Michael Sprick

Der Bericht der ETC über das Reiseverhalten in der EU stellt einen leicht positiven Anstieg bei der Reisebereitschaft der Europäer fest.


Reisebereitschaft steigt in Europa leicht an

Im heute veröffentlichten Bericht über das intraeuopäische und inländische Reiseverhalten der Europäischen Reisekommission (ETC) lässt sich ein leicht positiver Anstieg bei der Reisebereitschaft der Europäer feststellen.

Inzwischen liegt diese bei 54% aller Befragten. Da die Umfrage repräsentativ ist, lässt sich daraus schließen, dass mehr als die Hälfte der Europäer in den nächsten 6 Monaten verreisen wollen. Bereits im letzten Bericht stieg die Reisebereitschaft schon stark an. Damals gaben erstmals mehr als 50% der Befragten an, dass sie gerne verreisen wollen.

Dies war damals auf den bevorstehenden Weihnachts- und Winterurlaubsverkehr zurückzuführen. Allerdings konzentriert sich die Reisebereitschaft nicht überraschend vor allem auf dem Sommer. Zwischen Mai und Juli wollen 34% der Befragten verreisen, 12% dagegen schon im Februar bis März. Die Hoffnung auf einen Sommerurlaub sind also groß.

Bei der Befragung, wo es für die Reisewilligen hingeht, antworteten 41%, dass sie in ein anderes europäisches Land reisen wollen. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Dagegen wollen nur noch 35% auch in diesem Sommer noch in ihrem eigenen Land verreisen. 

Autor: Michael Sprick

Michael Sprick ist Blogger und Journalist und schreibt für Reiseuhu News, die für Urlauber und Reisende relevant sind.