Reisenews » RKI erklärt Portugal und Russland zu Virusvariantengebieten

Portugal News

RKI erklärt Portugal und Russland zu Virusvariantengebieten

| von Michael Sprick

Das RKI hat Portugal und Russland zu Virusvariantengebieten erklärt. In beiden Ländern scheint die Delta-Variante für erhöhte Infektionszahlen verantwortlich zu sein.


RKI erklärt Portugal und Russland zu Virusvariantengebieten

Gestern hat das Robert-Koch-Institut (RKI) sowohl Portugal als auch Russland zu Virusvariantengebieten erklärt. Damit unterliegt die Einreise aus den beiden Ländern wieder strengen Einschränkungen

Portugal sperrt Lissabon und verschiebt Lockerungen

Bei Einreise aus diesen Gebieten müssen sich Rückkehrer wieder einer Quarantäne unterziehen. Zudem ist auch selbst für Geimpfte derzeit die Vorlage von Tests bei Einreise aus diesen Gebieten Pflicht.

In Portugal sind vor allem die Infektionszahlen in der Metropolregion um Lissabon stark gestiegen. Wie auch schon vergangene Woche findet daher an diesem Wochenende eine Abriegelung der Region statt. Eine zuvor für nächste Woche vorgesehene Lockerung im öffentlichen Bereich hat die Regierung vorerst ausgesetzt.

Russland führt Impfpflicht für Beamte ein

In Russland ist es ebenfalls die Delta-Variante, die zu erhöhten Infektionszahlen führt. Wie auch in Portugal ist es in Russland ebenfalls die Hauptstadt, die am stärksten vom Ausbruch der Delta-Variante betroffen ist. In den vergangenen Wochen betrug die Zahl der täglich neu Infizierten zwischen 6000 und 9000 Personen pro Tag, wie aus Zahlen des russischen Gesundheitsamtes hervorgeht.

Trotz der Tatsache, dass in Russland schon seit August der Impfstoff Sputnik 5 der verfügbar ist, schreitet die Impfkampagne nur langsam voran. Bisher sind nur 14, 17 Prozent (erste Impfung) bzw. 11,6 Prozent (vollständige Impfung) der Bevölkerung geimpft. Die niedrigen Impfungszahlen sind auf eine hohe Unbereitschaft, sich impfen zu lassen zurückzuführen. Russland führt daher eine Impfpflicht für Beamte ein.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: