Reisenews » Ryanair will 2.000 neue Piloten einstellen

Ryanair

Ryanair will 2.000 neue Piloten einstellen

| von Michael Sprick

Ryanair kündigt eine Einstellungsoffensive für 2.000 neue Piloten an, die in den nächsten 3 Jahren neue Flugzeuge besetzen sollen.


Ryanair warnt vor Verlust von fast 1 Milliarde Euro im "schwierigsten Geschäftsjahr"

Ryanair kündigte heute, am 12. Juli, eine Einstellungsoffensive für 2.000 neue Piloten an. Sie sollen in den nächsten drei Jahren die neue Generation der Piloten stellen.

Neue Flugzeug-Generation bedarf neuer Piloten

Der Bedarf an neuen Piloten ist einerseits stark von der voraussichtlichen Erholung des Luftverkehrs getrieben. Andererseits will Ryanair auch seine Flotte mit neuen Flugzeugen ausstatten. Größtenteils besetzt Ryanair die neuen Posten durch Beförderungen, wodurch jedoch neue Stellen für Ersatz-First Officers frei werden.

Konkret hat die Fluggesellschaft jetzt ihre ersten Boeing 737-8200 Gamechanger-Flugzeuge übernommen. Sie sollen Ryanair dabei helfen, die Kosten den Treibstoffverbrauch und die Lärm- und CO2-Emissionen zu verringern.

Ausbildungsprogramm startet noch dieses Jahr

Die Trainingskurse starten noch dieses Jahr, um für den Sommer 2022 für Positionen in ganz Europa bereit zu sein. Ryanair hat sich mit der Airline Flight Academy in Dublin zusammengetan, um Boeing 737 Trainingskurse als Teil dieser Rekrutierungskampagne durchzuführen. Angehende Piloten können sich auch unter careers.ryanair.com/pilots über die Ryanair Mentored Training Programme informieren.

Ryanair’s People Director Darrell Hughes sagte:

„Während wir mehr als 210 Boeing 737 MAX 8-200 Gamechanger-Flugzeuge ausliefern, wird Ryanair in den nächsten drei Jahren mehr als 2.000 Piloten einstellen, um die durch dieses Wachstum geschaffenen Positionen zu besetzen. Das sind großartige Neuigkeiten für erfahrene und angehende Piloten. Aber auch für unsere eigenen Piloten, die in den Genuss einer schnellen Beförderung kommen werden. Während der gesamten Pandemie hat Ryanair eng mit unseren Mitarbeitern zusammengearbeitet, um Arbeitsplätze zu erhalten. Wir freuen uns, mit der Planung für eine Rückkehr zum Wachstum in den kommenden Jahren zu beginnen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: