Reisenews » Thailand, Mexiko und Philippinen sind Hochrisikogebiete

Mexiko News

Thailand, Mexiko und Philippinen sind Hochrisikogebiete

| von Michael Sprick

Das Robert-Koch-Institut hat mit Thailand, Mexiko und den Philippinen weitere Urlaubsländer zu Hochrisikogebieten erklärt.


Thailand, Mexiko und Philippinen sind Hochrisikogebiete
Doi Inthanon in Thailand. Bildnachweis: Unsplash / Bharath Mohan

Das Robert-Koch-Institut hat am gestrigen Freitag, den 06. August, wieder neue Hochrisikogebiete ausgewiesen. Zu den neuen Hochrisikogebieten zählen auch einige Urlaubsländer wie Thailand, Mexiko und die Philippinen.

Inzidenz in den neuen Hochrisikogebieten teilweise unter 100

Dabei erfüllt jedoch nur ein Land das Kriterium der „Inzidenz von weit über 100“, die die Bundesregierung als einen Indikator für die Ausweisung von Hochrisikogebieten anführt. Erst seit dem 1. August gilt die neue Einreiseverordnung in Deutschland.

Da weder Bundesregierung noch das Robert-Koch-Institut eine Begründung oder Rechtfertigung bei der Erklärung der neuen Risikogebiete mitliefern, lässt sich über die genauen Gründe nur spekulieren. Was alle drei Länder jedoch gemeinsam haben ist eine weitaus niedrigere Impfquote als in der deutschen Bevölkerung. Zudem ist die medizinische Versorgung der Bevölkerung, was die Infrastruktur betrifft, schlechter.

Die neuen Hochrisikogebiete Thailand, Mexiko und Philippinen im

Thailand hat derzeit eine 7-Tage-Inzidenz von 189,5. Mit dem Sandbox-Programm von Phuket, das die Regierung nun auch auf andere Teile des Landes ausweiten will, steht das Land zumindest in seinen beliebtesten Urlaubsorten Touristen offen. Für den Juli meldete Thailand, dass erfolgreich 14.000 Touristen ihren Urlaub im Rahmen des Sandbox-Programms verbracht haben.

In Mexiko beträgt die 7-Tage-Inzidenz 89,0. Das Land ist schon seit langem dafür bekannt, nur sehr lockere Einreisebeschränkungen zu haben. Dabei ist die Inzidenz derzeit auf einem ähnlichen Niveau wie Ende Januar, als das Land seine schlimmste Infektionswelle durchmachte. Was die Entscheidung der Bundesregierung nachvollziehbar macht, ist die hohe Letalitätsrate von Covid-19 im Land. Mit 8,28% hat das Land global betrachte überraschenderweise eine der höchsten Sterblichkeitsraten der Welt.

Auf den Philippinen liegt die 7-Tage-Inzidenz mit 52,5 noch vergleichsweise niedrig. Die Impfkampagne steht mit 11,4% Erstimpfungen und 9,7% vollständigen Impfungen wohl aber noch am Anfang der Entwicklung.

____

Neben den hier aufgeführten Ländern hat das Robert-Koch-Institut am Freitag Teile von Südfrankreich sowie Korsika ebenfalls zu Hochrisikogebieten erklärt. Die Liste der Risikogebiete konnten dagegen die Niederlande verlassen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: