Reisenews » Thailand: Quarantänepflicht für geimpfte Touristen in Phuket abgeschafft

Phuket News

Thailand: Quarantänepflicht für geimpfte Touristen in Phuket abgeschafft

| von Michael Sprick

Thailand schafft die Quarantänepflicht für die Wiedereröffnung von Phuket für geimpfte Touristen ab.


Thailand: Quarantänepflicht für geimpfte Touristen in Phuket abgeschafft

Thailand hat seinen Plan zur Wiedereröffnung von Phuket am 1. Juli, der sogenannten Phuket Sandbox, finalisiert. Damit können vollständig geimpfte Touristen aus Ländern wie Deutschland, Großbritannien und den USA die Insel besuchen, ohne in Quarantäne zu müssen.

Damit können Touristen zum ersten Mal seit über einem Jahr in das Land einreisen, ohne dabei in Quarantäne zu müssen. Die Bangkok-Post hat dazu, die Einreisebedingungen veröffentlicht. Demnach müssen Urlauber mit einer Urlaubskrankenversicherung von mindestens 100.000 US-Dollar (etwa 84,000 Euro abgesichert sein und eine Buchung in einem Hotel mit einem Safety and Health Administration (SHA) Plus-Zertifikat sowie einen negativen Corona-Test vorweisen können.

Das vom Tourismus abhängige Thailand bereitet sich auf eine landesweite Wiedereröffnung im Oktober vor. Phuket dient dabei als Pilotprojekt, während der Rest des Landes die Impfungen vollzieht. Die Impfrate der Einwohner von Phuket liegt derzeit bei etwa 60 %, verglichen mit nur etwa 5 % landesweit; das Ziel der Regierung sind 70 % auf der Insel noch vor der Wiedereröffnung.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: