Reisenews » Thailand schränkt Inlandsflüge deutlich ein

Bangkok News

Thailand schränkt Inlandsflüge deutlich ein

| von Michael Sprick

Thailand schränkt die Inlandsflüge als Eindämmungsmaßnahme deutlich an. Der Passagierverkehr in rote Zonen wurde sogar komplett gesperrt.


Thailand schränkt Inladsflüge deutlich ein

Thailand verbietet alle inländischen Passagierflüge aus dunkelroten Zonen, was u.a. Bangkok und Pattaya einschließt. Die Sperre gilt ab Mittwoch, den 21. Juli und sollen helfen, die Covid-19-Ausbrüche in einigen Regionen des Landes lokal zu begrenzen. Das meldet Thaiger.

Eine Ausnahme soll für Notlandungen, medizinische Flüge und auch für die wieder eröffneten Touristenziele Phuket und Koh Samui gelten. Wobei die Einzelheiten über den Fortbetrieb dieser Verbindungen noch nicht abschließend geklärt sind.

Alle sonstigen Inlandsflüge erhalten eine Begrenzung von 50 % der normalen Passagier-Kapazität. Diese Maßnahme soll gewährleisten, dass die Airlines eine sozial distanzierte Sitzordnung einhalten können. , um eine soziale Distanzierung für die Sicherheit von Covid-19 zu ermöglichen.

Bangkok Airways hat bereits alle Flüge außer nach Phuket und Koh Samui gestrichen. Thai VietJet hat alle Flüge von diesem Mittwoch bis zum Ende des Monats gestrichen. Zwar könnten die Airlines Passagiere weiterhin zu roten Gebieten transportieren, doch sie dürften im Anschluss nicht mehr mit Passagieren zurückfliegen. Ein Verlustgeschäft für alle betroffenen Fluggesellschaften.

Die Auswirkungen der neuen Regel werden sich auf die Phuket Sandbox und das internationale Wiedereröffnungsprogramm Samui+ auswirken, aber Reisende, die ihre 14-tägige Quarantäne hinter sich haben, könnten danach Schwierigkeiten haben, in den Rest des Landes zu reisen.

Öffentliche Busse von Bangkok in den Süden haben ihren Dienst bereits eingestellt. Andere Alternativen wie Mitfahrgelegenheiten bestehen aber weiterhin. Die Behörden raten jedoch davon ab, aus nicht-essentiellen Gründen zu verreisen.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: