Reisenews » Thailands Hauptstadt begrüßt erste Touristen für quarantänefreien Urlaub

Thailand News

Thailands Hauptstadt begrüßt erste Touristen für quarantänefreien Urlaub

| von Michael Sprick

Tausende Touristen nutzen das quarantänefreie Einreisen nach Thailand bereits. Die Behörden zeigen sich zufrieden, auch wenn die Besucherzahlen noch sehr weit unter dem Schnitt von 2019 sind.


Thailands Hauptstadt begrüßt erste Touristen für quarantänefreien Urlaub
Verkehr in Bangkok. Bildnachweis: Unsplash / Miltiadis Fragkidis

Tausende Touristen haben die Öffnung Thailands bereits genutzt. So trafen allein am vergangenen Montag mehr als 2000 Einreisende an, wie Euro News berichtet. Sie haben als geimpfte Personen damit als erste von der quarantänefreie Einreise in das Land profitiert.

Tausende nutzten die quarantänefreie Einreise bereits

Nach Angaben des leitenden Gesundheitsbeamten Kiattiphum Wongraijit kamen am Eröffnungstag 1.534 Ausländer und 890 Thais auf 40 internationalen Flügen an. Die Ausnahmeregelung gilt für mehr als 60 Länder, darunter auch Deutschland und viele weitere europäische Staaten.

Im Rahmen des neuen Programms müssen Besucher bei ihrer Ankunft einen negativen COVID-19-Test absolvieren. Streng genommen gibt es also eine eintägige Quarantäne. Erst sobald das Testergebnis negativ ausfällt, dürfen Touristen am nächsten Tag frei reisen. Dabei ist inzwischen auch das neue Einreisesystem, der Thailand Pass live gegangen.

Tourismus erreicht auch im nächsten Jahr nur einen Bruchteil von 2019

Dennoch ist zu erwarten, dass der Aufschwung relativ langsam vonstattengeht. In diesem Jahr werden 180.000 ausländische Ankünfte erwartet und im nächsten Jahr 7 Millionen. Zum Vergleich gab es 2019 etwa 40 Millionen Touristen.

Thailand, eines der beliebtesten Reiseziele im asiatisch-pazifischen Raum, hatte zu Beginn der Pandemie strenge Einreisebeschränkungen verhängt. Die allmähliche Öffnung greift dabei für viele Unternehmer und ihre Beschäftigten zu kurz. Maßnahmen wie das teilweise noch gültige Alkoholverbot kritisiert die Tourismusbranche noch immer als zu lästig und wirtschaftlich schädlich.

Marketingkampagne soll für Thailand Urlaub werben

Mehr als 3 Millionen vom Tourismus abhängige Arbeitsplätze in Thailand und schätzungsweise 45 Milliarden Euro an Einnahmen pro Jahr sind verloren gegangen. Daher plant die thailändische Fremdenverkehrsbehörde (TAT) mit einer Marketingkampagne den Tourismus wieder anzukurbeln.

Erste Details hat die TAT hat den Delegierten, die an der Eröffnungspressekonferenz des Weltreisemarktes 2021 in London teilnahmen, vorgestellt. Die neue Marketingkampagne trägt den Namen „Visit Thailand 2022“ und soll aus drei Phasen bestehen, die unterschiedliche Aspekte des Thailand-Toursmus hervorheben sollen.

Werbung für Tourismus soll Vielfalt Thailands hervorheben

In der ersten Phase werden touristische Produkte und Dienstleistungen hervorgehoben. Dabei sollen sie die fünf Sinne der Reisenden ansprechen, wie z. B. die köstliche thailändische Küche und die malerischen Naturlandschaften, die man überall im Königreich entdecken kann.

In der zweiten Phase mit dem Titel „The One YouLove“ wird sich die TAT auf bestimmte Segmente wie Familien, Paare und Freunde konzentrieren und sie dazu einladen, gemeinsam wunderbare Erinnerungen in Thailand zu schaffen.

Die dritte Kampagne mit dem Titel „The Earth We Care“ wird auf Umwelt-Aspekte des Tourismus aufmerksam machen, indem das Bewusstsein für Ökotourismus unter den Reisenden weltweit gestärkt wird.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: