Reisenews » Tourismusverbände schließen sich Forderung nach einem Restart-Konzept für den Tourismus an

Deutschland News

Tourismusverbände schließen sich Forderung nach einem Restart-Konzept für den Tourismus an

| von Michael Sprick

Auch der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland und der Verband der Studienreiseleiter sprechen sich für eine baldige Öffnungsstrategie aus.


Tourismusverbände schließen sich Forderung nach einem Restart Konzept für die Tourismusbranche ab

Sowohl der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland (BVGD) als auch der Verband der Studienreiseleiter schließen sich dem DTV an. Sie unterstützen das Konzept “Sicheres Reisen im Deutschlandtourismus” des gößten Tourismusverbandes in Deutschland. Sie halten es „für eine ausgezeichnete Grundlage für den Deutschlandtourismus“. Mit Anpassungen seien die Forderungen auch auf die Situation des Outbound-Tourismus anwendbar.

Branche und Arbeitnehmer brauchen Perspektive und Planbarkeit

Beide Verbände appellieren zudem ebenfalls an die Politik, endlich mit Branchenvertreten ein Konzept für einen möglichen Tourismus-Restart zu erarbeiten. Das soll vor allem auch den vielen Arbeitnehmern in der Branche eine Perspektive und damit Planbarkeit geben. 

„Es muss ein gemeinsames transparentes Konzept erarbeitet werden, eine Taskforce oder ein Tourismusgipfel sind hierzu die richtigen Mittel“ bekräftigen Maren Richter, BVGD-Vorsitzende und Harald Jung, Vorsitzender des Verbandes der Studienreiseleiter. 

Konkrete Forderungen für den Tourismus-Restart

Sie untermauern die Forderung von DTV-Präsident Reinhard Meyer, dass Bund und Länder gefordert seien, ihrer Verantwortung für einen ganzen Wirtschaftszweig nachzukommen und im Dialog mit der Branche für einen sichere und faire Öffnungsstrategie des Tourismus zu sorgen. 

Der deutsche Tourismusverband hatte Anfang der Woche die Regierung dazu aufgefordert, einen Plan für die Wiedereröffnung des Tourismus in Deutschland vorzulegen. Der Vorschlag des DTV sieht dabei ein Stufenmodell vor, das sich an den Infektionszahlen orientiert. Zudem warnte der DTV, dass jede weitere Woche im Stillstand die Tourismusbetriebe “etwa 1,8 Mrd. Euro an Umsatzverlusten”.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten:
Michael Sprick
Autor: Michael Sprick

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.