Reisenews » Tunesien aktualisiert Bedingungen für die Einreise

Tunesien News

Tunesien aktualisiert Bedingungen für die Einreise

| von Michael Sprick

Tunesien hat seine Einreisebedingungen angepasst. Wer eine Pauschalreise in Tunesien unternimmt, muss nicht mehr in Quarantäne.


Tunesien aktualisiert Bedingungen für die Einreise
Sidi Bou Said, Karthago. Bildnachweis: Unsplash/ Noelle Guirola

Tunesien hat die Bedingungen für alle Reisenden nach Tunesien aktualisiert. Diese Bedingungen bestehen in einer Testpflicht, Quarantänepflicht und weiteren Bestimmungen.

Regulär einreisen können zunächst einmal nur geimpfte Personen, die mit Stoffen geimpft sind, die das Paul-Ehrlich-Institut anerkennt. Die Impfung muss vollständig sein und mindestens 14 Tage zurückliegen. Zudem muss die Einreise zuvor angemeldet sein. Das Online-Formulars muss ausgefüllt werden und das ausgedruckte Dokument muss in doppelter Form mitgeführt werden.

Ungeimpfte Personen können nur aus notwendigen Gründen nach Tunesien reisen. Dazu kann die Botschaft bestimmte Visa ausstellen.

Beim Check-In müssen Reisende eine Bescheinigung über einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht länger als 72 Stunden alt sein darf. Über die Personalausweisnummer oder Reisepassnummer sollte der Test der Person des jeweiligen Einreisenden zuzuordnen sein. Wie in Deutschland sind Kinder unter 12 Jahren von dieser Maßnahme ausgenommen. Bei Ankunft gibt es zudem stichprobenartige Schnelluntersuchungen sowie Körpertemperaturmessungen.

Es gilt trotz PCR-Test und Impfung weiterhin eine Quarantänepflicht. Von dieser sind lediglich Pauschalreisende ausgenommen. Die Quarantäne ist nicht wie zuvor in einem Quarantäne-Hotel abzuleisten. Einreisende können sie häuslich verbringen, wie das Auswärtige Amt informiert.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: