Reisenews » Urlaubsmodellprojekt in Schleswig-Holstein endet mit 0,0-Inzidenz

Deutschland News

Urlaubsmodellprojekt in Schleswig-Holstein endet mit 0,0-Inzidenz

| von Michael Sprick

Das Urlaubsmodellprojekt in Eckernförde verlief äußerst erfolgreich. Zum Ende hatte der Urlaubsort eine Inzidenz von 0,0.


Urlaubsmodellprojekt in Schleswig Holstein endet mit 0,0 Inzidenz

Das bundesweit erste Modellprojekt für Urlaub in Zeiten von Corona ist vor wenigen Tagen erfolgreich geendet, wie die Kreiszeitung meldet. Vor rund vier Wochen startete das Projekt in Eckernförde mit einer 7-Tage-Inzidenz von 48.

Bei dem Projekt in Schleswig-Holstein nahmen tausende Urlauber teil, die entweder nur als Tagestouristen oder für mehrere Tage blieben. Dabei haben Behörden und Organisationen rund 22.783 Tests zwischen dem 19. April und dem 16. Mai durchgeführt. Von den Tests, die auch die Einwohner von Eckernförde teilweise vornehmen ließen, waren insgesamt nur sechs positiv. Davon entfielen fünf auf die Einwohner des Ortes und einer auf einen Tagestouristen.

In der letzten Woche gab es dabei keinen einzigen positiven Test, weshalb die 7-Tage-Inzidenz in dem Ort folglich auf 0 fiel. Neben der Testpflicht, die vor Einreise und bei längerem Aufenthalt über drei Tage hinaus, fällig war, gab es noch weitere Maßnahmen, die in Eckernförde galten.

Wie schon im letzten Sommer mussten die Urlauber bei Restaurantbesuchen ihre persönlichen Daten angeben, was zum Teil über die Luca App lief. Schon vor Ende des Modellprojektes hatte Schleswig-Holstein die Zwischenergebnisse als Grundlage für landesweite Öffnungen genutzt.

Michael Sprick
Autor:

Micha ist ein Work-and-Travel-Enthusiast. Im Tourismus hat er als Stadtführer in Brüssel und Köln gearbeitet. Mit Reiseuhu News verbindet er seine beiden Leidenschaften Reisen und Journalismus.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten: